Blanco Professional

Herausforderungen in allen Geschäftsbereichen

Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Blanco Professional Gruppe mit ihren 702 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 115 Mio. Euro. Das entspricht einem Wachstum von 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Exportanteil blieb mit rund 40 Prozent stabil.
Alle vier Geschäftseinheiten der Gruppe sehen sich vor erheblichen Herausforderungen, um den gestiegenen Marktanforderungen gerecht zu werden. Im laufenden Jahr sollen weitere Potenziale für Prozessoptimierungen und Effizienzsteigerungen im Unternehmen untersucht und vorangetrieben werden. Die beiden Geschäftseinheiten Catering und Medical haben bereits ihre Produktportfolios gestrafft und eine sukzessive Optimierung der Kernprodukte eingeleitet. In der Geschäftseinheit Catering wurde beispielsweise das Programm an variabel gestaltbaren Fronten zur Emotionalisierung des Gastbereichs vervollständigt.

Fokus auf marktorientierte Premium-Produkte

Die Neuausrichtung von Blanco Professional soll konsequent fortgesetzt werden. Neben der weiteren Internationalisierung wird der Fokus dabei auf ertragsstarke, marktorientierte Produkten mit Premium-Qualität gelegt. Roland Spleiss, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Wir bewegen uns in einem dynamischen, anspruchsvollen Umfeld mit großen strategischen Herausforderungen.“

Der Standort Oberderdingen spiele in den Zukunftsplänen unverändert eine Schlüsselrolle. Knapp 3,5 Mio. Euro hat Blanco Professional 2015 am Standort investiert. Darüber hinaus gehören Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Österreich und Tschechien sowie Vertriebsbüros in der Schweiz, in Spanien, Russland, Indien, Korea und Singapur zur Gruppe. Produziert wird in Deutschland und Tschechien.

www.blanco-professional.de



stats