Hobart erneut ausgezeichnet


Der Offenburger Spültechnik-Hersteller Hobart hat den DEKRA Award 2011 in der Kategorie „Umwelt“ gewonnen. Der Preis würdigt die besten nachhaltigen Lösungen für Zukunftsfragen von Wirtschaft und Gesellschaft und zeichnet unternehmerische Spitzenleistungen in den Kategorien Gesundheit, Sicherheit und Umwelt aus.

Verliehen wurde der DEKRA Award gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche am 19. Oktober in Stuttgart. Um die Auszeichnung hatte sich eine Vielzahl namhafter Unternehmen aus ganz Deutschland beworben.

Hobart hat den Award „Umwelt“ für seine innovative und ressourcenschonende Spültechnik wie die Spül-Intelligenz Sensotronic erhalten. In der Begründung der Jury heißt es: „Hobart hat mit der signifikanten Reduzierung des Verbrauchs von Wasser, Energie und Reinigungsmitteln beim industriellen Spülen von Geschirr die Umweltbelastung nachhaltig reduziert.“

Dank der Sensotronic erkennt die Spülmaschine selbstständig und automatisch ihren Auslastungsgrad und die Art und den Verschmutzungsgrad des Spülgutes. Dazu prüft die Spül-Intelligenz die einwandfreie Funktion der wichtigsten Komponenten. Entsprechend dieser Informationen reduziert die Maschine die Verbräuche automatisch auf das notwendige Minimum und informiert den Benutzer über Abweichungen. Einsparungen von bis zu 20 Prozent sind möglich.

Hobart wurde für seine wirtschaftliche Spülmaschinenlinie Premax und die Spül-Intelligenz in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet. Der DEKRA Award ist binnen kürzester Zeit der zweite Umweltpreis. Im Juni hatte der weltgrößte Hersteller gewerblicher Spülmaschinen den Umwelttechnikpreis des Landes Baden-Württemberg in der Kategorie Mess-, Steuer- und Regeltechnik erhalten. Hobart Geschäftsführer Silvio Koch: „Die Verleihung der beiden Umweltpreise unterstreicht, dass wir mit unserer innovativen Spültechnik im Bereich der Ressourcenschonung führend sind.“

www.hobart.de

stats