Hochstimmung bei Geva Gastro

Ein Warenumsatzplus von 8 % bei der Belieferung und Abrechnung der Systemgastronomie, der Caterer und der Hotellerie sorgte für Hochstimmung in der Geva Gastro. Auch das mit einem Minus von 4,68 % nur leicht hinter dem Vorjahr zurückliegende Zentralregulierungsvolumen vermochte die insgesamt positive Stimmung nicht zu trüben.
Insgesamt konnte das Gesamt-Ergebnis im Vorjahresvergleich auch dank eines stringenten Kostencontrollings sogar um 2,28 % auf 2.780 TEUR gesteigert werden. Das gilt für die beiden Bereiche Geva Getränke Fachmarkt und Finanzdienstleistungen.

„Die gemeinsamen Anstrengungen der vergangenen Jahre haben sich bezahlt gemacht. Allen voran die Konzentration auf unsere Kernkompetenzen, begleitet von einer kontinuierlichen Prozess- und Kostenoptimierung“, so Andreas Vogel, Sprecher der Geschäftsführung, der sich anlässlich der 41. Geva Jahrestagung am 11. Mai in Frankfurt am Main gut gelaunt präsentierte.

Im Geschäftsjahr 2011 konnten die gemeinsamen Vermarktungsaktivitäten mit den Geva Fachmarkt-Partnern erfolgreich ausgebaut und intensiviert werden. Rund 20 Top-Aktionen wurden mit wesentlichen Industriepartnern verhandelt und in der Spitze in 1.800 Märkten umgesetzt.

Sehr gut angenommen wurden in 2011 die Konzept-Lösungen der Geva Gastro. Diese stießen bei Bestands- wie Neukunden auf breites Interesse und bescherten der Sparte in 2011 Warenumsatzerlöse in Höhe von 44.687 TEUR - eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 3.268 TEUR.

Punkten konnte die Geva Gastro auch durch neue, bedürfnisgerecht gestaltete Serviceangebote im IT-Bereich, die vor allem auf Kundenseite zu großen Fortschritten im Rahmen der Prozessoptimierung führten. Die unangefochtene Marktführerschaft in der Bier- und AFG-Belieferung soll in 2012 untermauert und noch weiter ausgebaut werden. Gelingen soll dies u. a. mit einer weiteren Sortimentsausweitung über das Wein-, Sekt- und Spirituosensegment hinaus auf den Bereich Heißgetränke. Im Angebot hierzu: Neben bekannten Markenprodukten eine Erfolg versprechende Vertriebskooperationslösung, von der alle Beteiligten gleichermaßen profitieren sollen.

Die Geva 2011 in Zahlen:
  • Zum 31.12.2011 gehörten 127 Gesellschafter der Geva GmbH & Co. KG an.
  • Mit einem Zentralregulierungsvolumen von 661.817 TEUR (-4,68 % Vj.) konnte die ausgelobte Bonusliste zu 100 % erfüllt werden. Der unterjährig gezahlte Direktbonus an Gesellschafter konnte nahezu auf Vorjahresniveau gehalten werden (2011: 1.146 TEUR, 2010: 1.250 TEUR).
  • Im Geschäftsjahr 2011 waren rund 440 Vertragslieferanten im Rahmen der Zentralregulierung aktiv.
Die Zusammensetzung der einzelnen Warengruppen stellt sich wie folgt dar:

Brauereien

58

Brunnen/Erfrischungsgetränke

62

Saft

29

Wein/Sekt/Spirituosen

171

Nahrungsmittel

15

Zubehör

105


Die nachfolgende Tabelle unterstreicht die besondere Bedeutung der Warengruppe Bier, gefolgt von Brunnen/Erfrischungsgetränken und Saft.

72,2%

Brauereien

20,9%

Brunnen/Erfrischungsgetränke

5,1%

Saft

0,8%

Wein/Sekt/Spirituosen

1,0%

Zubehör


www.geva.com





stats