Workshop

Hygiene anschaulich vermitteln

Lebensmittelsicherheit und Hygiene sind in der Gastronomie ein Muss. Doch wie gestaltet man Hygieneschulungen, die gesetzlich vorgeschrieben sind so, dass die Inhalte hängen bleiben? Wie bereitet man Themen aus Mikrobiologie und Lebensmittelrecht so auf, dass sie lebendig und anschaulich sind? Dieses Ziel verfolgt die MikroLogos GmbH mit ihren Seminaren und Workshops für Hygiene-Verantwortliche aus der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie.

„Keime ticken anders“ lautet der Titel eines eintägigen Seminars, das am 11. September 2014 in Duisburg stattfindet. Themen sind nicht nur neue gesundheitliche Gefahren durch Mikroorganismen und Viren, sondern auch die wirksame Prophylaxe, der Einsatz von Desinfektionsmitteln und Personalhygiene. Als Zertifikatslehrgang mit Abschlussprüfung findet vom 18. bis 21. November auch eine Weiterbildung zum Hygienebeauftragten im Lebensmittelbereich in Duisburg statt, die alle benötigten Grundlagen für diese Tätigkeit anschaulich und lebendig vermittelt.

Können Keime küssen?

Speziell an Menschen, die Hygieneschulungen halten müssen, richtet sich der Workshop „Können Keime küssen?“ am 21. und 22. Oktober 2014. Das bereits zum zweiten Mal veranstaltete, zweitägige Seminar verfolgt einen neuen Ansatz, indem es Hygiene-Fachwissen mit methodischem Wissen zur Vermittlung verknüpft. „Wir machen Hygiene be-greifbar“, sagt mikroLogos-Geschäftsführerin Dr. Elke Jaspers, die als Mikrobiologin und zertifizierte Trainerin über langjährige Erfahrungen in der Durchführung von Lebensmittelschulungen verfügt. Alle Veranstaltungen finden im BEW, dem Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft in Duisburg, statt. Weiterführende Infos zu den Seminaren, den Teilnahmegebühren sowie Anmeldeformulare unter http://www.mikrologos.de/offene-seminare-2014/

www.mikrologos.de

UD

stats