ess:kult

Internorga-Premiere für junge Convenience-Company

Erstmals präsentierte sich das junge Convenience-Unternehmen ess:kult Food Factory aus Coesfeld mit einem Stand in der Newcomers Area auf der Internorga. Seit Ende 2012 am Start, bietet die Company heute ein Sortiment von rd. 140 Artikeln.
Alle Produkte werden frisch zubereitet und überwiegend gekühlt zum Kunden geliefert. ess:kult knüpft sowohl im Angebot als auch personell und in der Zielgruppenorientierung an Erfahrung und Know-how der Firma Mengede an, die Ende 2011 liquidiert wurde. Die Geschäftsführung liegt in den Händen der beiden Gesellschafter André Döpke und Martina Hoffmann, beide waren zuvor in leitenden Positionen bei Mengede tätig. Klassiker wie die altbekannte Rinderroulade prägen das Sortiment ebenso wie eine große Vielfalt an Saucen.

„Wir wollten nach der Insolvenz einen Neuanfang“, so Hoffmann. Ins Boot geholt hat man auch Produktleiter und -entwickler des Bottroper Traditionsunternehmens. Mit überarbeiteten Rezepturen, qualitativ hochwertigen Produkten und zeitgeistigen Akzenten – speziell in der Linie Culinaria mit Kreationen wie Rinderroulade Afrika oder India, Orientalischem Wiesenlamm aus 1000 und einer Nacht oder Braised Lamb with Plums and Stilton – überzeugt ess:kult eine wachsende Zahl alter und neuer Kunden aus Systemgastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und auch dem Care-Segment. Flexibilität wird groß geschrieben: Neben dem umfangreichen Angebot an Hauptkomponenten, Suppen, Eintöpfen und Desserts, vegetarischen Gerichten, Beilagen und Saucen spielen auch kundenspezifische Produktentwicklungen eine große Rolle.

www.esskult.com




stats