Brita

Investition in leitungsgebundene Wasserspender

Die Brita GmbH, eines der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Trinkwasseroptimierung, baut den Geschäftsbereich der leitungsgebundenen Wasserspender (Dispenser) weiter aus. Ende 2016 hat die Brita GmbH das Unternehmen O Original B.V. mit Sitz in S'Graveland erworben.
O Original B.V. besteht seit 2002 und vermarktet von Dispenser und gebrandete Flaschen sowie dem entsprechenden Service. Vom Unternehmenssitz in S'Graveland bei Amsterdam aus werden Kunden in Benelux bedient; der regionale Schwerpunkt liegt dabei auf den Niederlanden.

O Originals konzentrierte sich zunächst auf die Sternegastronomie und Premium-Hotelketten. Mittlerweile hat sich das Kundenspektrum auf Gastronomieexperten aus allen Horeca-Bereichen sowie Unternehmen erweitert, die die Dispenser für die Versorgung ihrer Mitarbeiter und die Bewirtung von Gästen nutzen.

O Original wird damit Teil des Wasserspendergeschäfts des Taunussteiner Experten für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, für das erst vor wenigen Jahren in der Brita Gruppe der Grundstein gelegt wurde. 2010 in Deutschland gestartet, ist Brita mit seinem Dispensergeschäft bereits in mehr als zehn Ländern mit eigenen Organisationen vertreten und generiert über 50 Mio. €.

Markus Kirschner, Senior Vice President EMEAA und Mitglied des Brita Executive Board, sagt: „Wir gehen hiermit einen weiteren wichtigen Schritt in dem konsequenten Ausbau unseres Dispensergeschäfts. Die neue Akquisition bringt uns in unserem Vorhaben, dieses Geschäft in Benelux rasch auszurollen, auf Anhieb einen großen Schritt weiter.“

Mit der Integration in die Brita Gruppe wird O Original künftig als Brita Vivreau B.V. firmieren.

Mit einem Gesamtumsatz von 429 Mio. € im Geschäftsjahr 2015 und 1.480 Mitarbeitern weltweit (davon 785 in Deutschland) ist die Brita Gruppe eigenen Angaben zufolge eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung.

www.brita.de


stats