Internorga 2015

Mehr Highlights denn je

Vom 13. bis 18. März geht auf dem Hamburger Messegelände die größte Internorga aller Zeiten an den Start. In diesem Jahr erwartet die Besucher der internationalen Leitmesse für den Außer-Haus-Markt auf insgesamt mehr als 100.000 qm nicht nur ein umfassender Überblick über die neuesten Produktentwicklungen, Trends und Innovationen der 1.300 Aussteller. Sondern auch ein Rahmenprogramm, das mehr Events aufbietet als je zuvor. Hier die Highlights im Überblick.
Neu: FH Nord – die Messe für das Fleischerhandwerk im Norden. CCH, Halle H (15.-17. März)
Parallel zur Internorga findet erstmalig die FH Nord statt. Auf 7.000 qm präsentieren die Aussteller in der Halle H des CCH ihre Produkte, Konzepte, Trends und Innovationen exklusiv für das Fleischerhandwerk. Darüber hinaus wurde von der Hamburger Fleischerinnung sowie den Landesverbänden aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern ein attraktives Rahmenprogramm mit Wettbewerben, Workshops und Vorträgen entwickelt.

Neu: Craft Beer Arena. Halle B4.OG (täglich, Programm: www.internorga.de & auf der Messe)
Premiere feiert auch die Craft Beer Arena im OG der Messehalle B4. 16 kleinere und größere Brauereien geben einen vielfältigen Überblick über den spannenden Craft Beer Markt. In unmittelbarer Nähe der Craft Beer Arena zeigt die Nordmann Beer Company in ihrem Craft Beer Shop neben Ratsherrn ebenfalls ihr umfangreiches Craft Beer-Sortiment. Zusätzlich zur Verkostungen, Information und Austausch erwartet die Fachbesucher ein umfangreiches Rahmenprogramm – unter anderem zu den Themen Food Pairing, Sensorik, der erfolgreichen Vermarktung von Craft Beer oder der richtigen Bierkarte.

Neu: Internorga Startup-Wettbewerb. Foyer Ost OG (13. März)
Gemeinsam mit der Leaders Club Concepts GmbH (LCC) ruft die Internorga mit ihrem neuen Wettbewerb 'Internorga Startup' zur Einreichung innovativer Gastronomie-Konzepte auf. Sechs Finalisten werden ihre kreativen Ideen am 13. März in je fünfminütigen Präsentationen live auf der Messe präsentieren. Vor Ort entscheidet das Fachpublikum über den Gewinner, der sich die Beratung und finanzielle Unterstützung der LCC für die Umsetzung seiner Idee sichert.

Neu: Internorga Zukunftspreis – Kategorie Artisan. Handelskammer (12. März, nur mit Einladung)
Neu dabei beim Internorga Zukunftspreis: Die Kategorie 'Trendsetter Unternehmen - Artisan' würdigt Handwerksbetriebe, die traditionelles Handwerk mit dem Einsatz innovativer Technologien und nachhaltigem Wirtschaften verbinden. Der Internorga Zukunftspreis wird im Rahmen der traditionellen Eröffnungsfeier am Vorabend der Leitmesse bereits zum fünften Mal für besonders zukunftsverträgliche Produkte, Dienstleistungen oder Strategien verliehen.

Neu: Internorga Food Truck Village. Messevorplatz (13.-16. März, Trucker's Talk stündlich 10.30-17.30 Uhr)
Direkt unterm Hamburger Fernsehturm stellen im Internorga Food Truck Village jeden Tag fünf Food Trucks ihre Konzepte als mobile Kantine vor und stehen den Fachbesuchern alle Stunde im 'Trucker's Talk' Rede und Antwort. Das Angebot reicht von polnischen Spezialitäten über Bio-Burger, Burritos und Banh Mi's bis zu frischbelegter Pizza aus dem Steinbackofen, moderner Hausmannskost oder American Style Pulled Meat Sandwiches.

Neu: Blue Box für das Bäckerhandwerk. Halle B6 (täglich, Programm: www.internorga.de & auf der Messe)
In Zusammenarbeit mit den Fachzeitschriften Back Journal, DBZ magazin und Filialmanagment richtet sich die Blue Box ganz gezielt an das Bäckerhandwerk. Trends erkennen, Umsatzchancen nutzen, neue Märkte erschließen und dabei stets Aufwand und Ertrag ins richtige Verhältnis bringen: Aufgaben für die jede zukunftsfähige Bäckerei, ob großer Flilalist oder individueller Kleinbetrieb. Praxisnahe Workshops vermitteln Antworten, Fachwissen und Ideen.

Neu: BACK Stage für Konditoren. Halle B6.1 (täglich, Programm: www.internorga.de & auf der Messe)
Eine weitere spannende Bühne, die sich mit ihrem Programm speziell an die Konditoren richtet. Das Torten-Tuner Team um Thomas Horn zeigt, wie Torten mittels Arbrush getunt werden, führt die neuesten Trends bei Hochzeitstorten vor oder zaubert ein Zucker-Kunstwerk von 1,20 m Höhe.

Neu: Qualifikation Eis-Weltmeisterschaft. Halle B6.1, BACK Stage (14.+15. März)
Das deutsche Team für die Eis-WM 2016 in Rimini sucht auf der Internorga zwei Mitstreiter für den 'Coppa del Mondo della Gelateria 2016'. Am 14. und 15. März können sich Konditoren und Eisma-cher beim Wettbewerb 'German Selection for Gelato World Cup 2016' für die WM-Auswahl qualifizieren. Die Gewinner treten als Mitglieder des deutschen Teams bei der Eis-WM 2016 in Rimini gegen die Weltelite der Eismacher an.

EIS Welt. Halle A2 (täglich)
In der EIS Welt können sich Eis-Cafés, Bäckereien und Konditoreien, Gastronomie und Hotellerie einen Überblick über die Vielfalt der Speiseeisherstellung verschaffen und das geeignete Angebot für den eigenen Betrieb finden.

Pizza-EM. Halle A2 (16. März)
Zum zweiten Mal findet das Finale der Pizza-Europameisterschaft 'Giropizza d’Europa' live auf der Internorga statt. Beson-deres Highlight ist der Besuch des Pizza-Weltmeisters Graziano Bertuzzo, der zeigt, wie die weltbeste Pizza ge-macht wird. Darüber hinaus wird das Workshop-Angebot rund um die Pizza erweitert, und auch die Pizza-Aussteller an der Eventfläche stehen mit Pizza-Equipment und für Fachgespräche zur Verfügung.

Wettbewerb 'Süße Kunst'. Foyer Süd (Ausstellung täglich, Auszeichnung: 18. März)
Für den traditionellen Wettbewerb 'Süße Kunst' erstellen Konditoren-Auszubildende besonders süße Kunstwerke. Diese gibt es während der gesamten Internorga im Foyer Süd bei der Konditoren-Innung zu bestaunen. Die besten Werke werden am 18. März prämiert.

Trendforum Pink Cube. Halle B2.EG (täglich 11.30/14.30 Uhr und 13.00/16.00 Uhr)
Im Trendforum haben Fachbesucher täglich Gelegenheit, zwei Trendvorträge von Karin Tischer zu verfolgen: Internationale neue Trends, Facts & News in der Gastro-Branche (11.30/14.30 h), Big News bei Bakery & BBQ (13.00/16.00 h). Die Trend-Expertin stellt weltweite Konzept-News und Snacking Trends vor – gleichzeitig ist das Trendforum Diskussionsplattform und Treffpunkt für Impulse und Inspirationen.

Newcomers’ Area. Halle B4.OG (täglich)
Auf der Plattform für innovative Produkte und unkonventionelle Ideen präsentieren sich rund 20 Unternehmen, um neue Zielgruppen und Geschäftsfelder aus Gastronomie und Hotellerie zu erschließen. Die Angebotsmischung reicht dieses Jahr von Kaffee-Limonade bis hin zum veganen Energy-Drink und original lateinamerikanischer Guacamole.

Kaffee-Trends (täglich)
Bei 70 Ausstellern in insgesamt fünf Hallen dreht sich alles um die braune Bohne. Ob Rohkaffee, Röstereien, Veredler, Maschinenhersteller oder Top Baristi – auf der Internorga präsentieren sich Key Player und kleinere innovative Konzepte der internationalen Kaffebranche.

LiquID Bar. Halle B4.OG (täglich)
In der LiquID Bar treffen sich Aussteller und Fachbesucher zum Austausch in der inspirierenden Atmosphäre einer Szenebar - der optimale Ort, um neue Getränketrends und ihre Hersteller bzw. Importeure kennenzulernen, darunter exklusive Gins, Rums und Wodkas ebenso wie exotische Liköre oder außergewöhnliche Filler zum Mixen. Inspiration versprechen hier nicht allein nationale und internationale Trendsetter, sondern auch kleine, regionale Newcomer.

SKYWALK Tafel. Gläserne Brücke zwischen A- und B-Hallen (täglich)
Die etwa 30 m lange Tafel bietet jede Menge Inspiration, wie Tischdekoration eindrucksvoll in Szene gesetzt werden kann. Zum dritten Mal dabei und jedes Jahr ein absoluter Hingucker aus Farben und Formen.

DEHOGA Forum. Halle B4.OG (täglich, Programm: www.internorga.de & auf der Messe)
Das traditionelle Forum der Dehoga Landesverbände Bremen, Hamburg, Lippe, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein hat einen neuen Standort, nämlich mitten im Geschehen in der Halle B4.OG. Hier trifft man auf Kollegen und tauscht sich über aktuelle Themen der Branche aus.

Café Future.live. Foyer Ost EG (täglich)
Hospitality-Lounge und Denk-Bar der Profi-Gastronomie. Das Café Future.live ist ein 6-Tage-Rennen ganz besonderer Art – für Branchenkontakte in außergewöhnlicher Atmosphäre. Das Café bietet eine kraftvolle Farbenwelt zum Wohlfühlen und Energie tanken.

34. Internationales Foodservice-Forum. CCH, Saal 1 (12. März, Programm: www.foodservice-forum.de)
Unter dem Motto 'Hier is(s)t morgen: Initiative, Innovation, Investition' trifft sich zur 34. Auflage des europaweit größten, führenden Kongresses für die Profigastronomie wieder alles, was in der Branche Rang und Namen hat. Bei diesem Power-Day treten neben Gastro-Experten wie Tim Mälzer (Bullerei & Co.) oder Insa Klasing (KFC) interdisziplinäre Spitzenredner an, darunter der renommierte Neurowissenschaftler Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer und der Designer und internationale Trendforscher Howard Saunders aus New York City. Auf der Agenda neben brandneuen Marktdaten & Branchentrends: Themen wie Lernen und digitale Demenz oder der Sexyness-Faktor von Food für das urbane Leben.

41. Deutscher Kongress für Gemeinschaftsverpflegung. CCH, Saal 4 (16. März, Programm: http://internorga.com/fachkongresse/gv-kongress/)
Spitzentreff der GV-Branche. Von brandaktueller Küchentechnik bis zu den Bedürfnissen der viel disku-tierten Generation Y  - was bewegt die Branche, wohin geht die Zukunft? Der Kongress wartet mit einem spannenden Programm und interdisziplinären Spitzenrednern auf. Auf der Bühne unter anderem: Top-Namen wie Jochen Pinsker, Senior Vice President Foodservice Europe, npdgroup Deutschland, und Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann, Sportpsychologe der Deutschen Fußballnationalmannschaft.

Internorga-Forum Schulcatering. CCH, Saal 4 (17. März, Programm: http://internorga.com/fachkongresse/forum-schulcatering/)
Unter dem Motto 'Schulmensa mit Bestnoten, aber wie?' geht es bei dem Kongress vornehmlich um mehr Akzeptanz und Qualität in den Mensen von heute und morgen und die Frage, wie die Zukunft des Schulessens aussehen wird. Dazu: Die Vorstellung der Ergebnisse einer bundesweiten Studie zur Bewertung des Mensa-Angebotes durch Schüler von Prof. Ulrike Arens-Azevêdo, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Im Fokus steht natürlich außerdem die Frage, wie die Zukunft des Schulessens aussehen wird.

www.internorga.com





stats