Fairtrade

Mehr als 1 Mrd. € Umsatz zum 25-Jährigen

Positive Bilanz im Jubiläumsjahr: Erstmalig knackten 2016 die Umsätze mit Fairtrade-gesiegelten Produkten in Deutschland die Milliardenmarke.
Verbraucher gaben 1,2 Mrd. € für Fairtrade aus, ein Plus von 18 %. Von höheren Verkaufsmengen profitieren Kleinbauernorganisationen und Beschäftigte auf Plantagen: Sie erwirtschafteten zusätzlich zum Verkaufserlös der Rohstoffe 21 Mio. € Fairtrade-Prämien, 31 % mehr als im Vorjahr.

TransFair-Vorstandsvorsitzender Dieter Overath erklärte: „Nachhaltige Entwicklung kann dann entstehen, wenn es Stabilität und Planungssicherheit gibt. Dafür brauchen die Produzenten relevante Fairtrade-Absätze. In 25 Jahren haben wir viel erreicht und dennoch sind die Herausforderungen nicht kleiner geworden.“

Mit 25 % auf 17.000 t verzeichnete der Klassiker der Fairtrade-Produkte Kaffee ein deutliches Absatzwachstum. Der Marktanteil steigt auf 3,8 %. Fairer Kakao kommt aus der Nische: 30.000 t Bohnen wurden 2016 eingesetzt, ein Plus von 110 %. Damit sind inzwischen 6 % des Kakaos auf dem deutschen Markt fair gehandelt.

Jeweils 7 % Wachstum erzielten die Verkäufe von Bananen mit über 72.000 Tonnen und Rosen mit 383 Mio. verkauften Stielen.

Die Absätze von Textilien mit fairer Baumwolle gingen um 7 % leicht zurück, gleichzeitig stieg der Umsatz aufgrund des höheren Anteils von Qualitätsware im Sektor Berufsbekleidung.

Pro Kopf gaben Verbraucher in Deutschland 2016 mehr als 13 € für Fairtrade-Produkte aus.

www.fairtrade-deutschland.de




stats