Altenpflege

Messe zieht positive Bilanz

Trotz massiver Streiks im Öffentlichen Dienst kamen zur Altenpflege Ende März insgesamt 28.500 Besucher aufs Messegelände in Hannover – rund 2.500 weniger als vor zwei Jahren. Der Veranstalter Vincentz Network zieht dennoch ein positives Fazit für die Leitmesse Pflegewirtschaft.
Insgesamt 590 Aussteller präsentierten drei Tage lang Trends und Innovationen aus dem stationären und ambulanten Pflegebereich, das Angebot umfasste unter anderem Therapie, Pflege, Einrichtung, Küche und Hauswirtschaft sowie Aus- und Weiterbildung. Zu den Highlights gehörten u.a. die hochkarätigen Fachkongresse für Pflegekräfte und Manager, außerdem die Sonderschau „aveneo – Raum für Innovation“. Ein Besuchermagnet war ebenso die Themenwelt „Freiraum“, die sich mit der Gestaltung von öffentlichen Außenanlagen im Zeichen des Demografischen Wandels beschäftigte.

Mit dem Innovationspreis Altenpflege 2014 wurde das belgische Unternehmen Prof-Projects ausgezeichnet. In dem Konsortium sind mehr als 300 Unternehmen zusammengefasst, die richtungsweisende Konzepte für die stationäre, ambulante und klinische Pflege entwickeln. Erstmalig wurde in diesem Jahr der Newcomer Innovationspreis für Studierende und StartUps vergeben. Er ging an das Unternehmen Oldntec aus Oldenburg.

Die meisten Aussteller der diesjährigen Altenpflege zeigten sich mit dem Messe-Ergebnis zufrieden, laut einer repräsentativen Umfrage des Dortmunder Marktforschungsinstituts wurden bei knapp 72 Prozent die Erwartungen an die Messe erfüllt. Die nächste Ausgabe der Altenpflege findet turnusmäßig wieder in Nürnberg statt vom 24. bis 26. März.

www.altenpflege.de





stats