World of Coffee 2017

Mexiko zu Gast in Ungarn

Vom 13. bis 15. Juni trifft sich die Kaffeebranche in Budapest. Auf der diesjährigen World of Coffee (WOC) steht unter anderem Mexiko im Fokus. Das Land gehört zu den zehn größten Kaffeeproduzenten der Welt, mehr als eine halbe Million Kleinbauern arbeiten mit ihren Familien in diesem Sektor.

Joel Arenas García, mexikanischer Kaffeebauer und Repräsentant des dortigen Landwirtschaftsministeriums wird in einer Cup of Excellence Session mit den Teilnehmern diverse Kaffees verkosten und beim Nachhaltigkeitsforum referieren.

Erstmals wird ein Touch of Excellence veranstaltet. Fünf Maschinenhersteller präsentieren dem WOC-Publikum ihre neuen Vollautomaten.

Beim exklusiven Event Re:co Interactive wird ein neuer Raum geschaffen, wo sensorische Diskussionen geführt werden sowie Workshops, Panles und Präsentationen stattfinden.

Verschiedene sensorische Schulungen werden geboten: beispielsweise über Weinaromen, Malz/Hopfen und Bier sowie Käsearomen. Natürlich steht auch Kaffee im Mittelpunkt: ‘Tasting the Future of Coffee – New Hybrid Varieties’. Vorgestellt werden drei kürzlich entwickelte Varietäten.

WOC wird organisiert von der Specialty Coffee Association (SCA) und gesponsort von BWT water+more. 200 Aussteller sind an den drei Tagen auf dem Budapester Messegelände. Erwartet werden mehrere tausend Besucher aus rund 100 Ländern.

Die SCA ist eine Non-Profit-Organisation, die eigenen Angaben zufolge weltweit tausende Profis der Kaffeebranche repräsentiert – vom Produzenten bis zum Barista.

www.recosymposium.org/reco-budapest/#interactive
www.worldofcoffee-budapest.com
www.sca.coffee
stats