Micros unterstützt Dehoga-Initiative für Hochwasseropfer

Die zerstörerische Kraft des Hochwassers in vielen Teilen von Niederbayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern hat auch die Hospitality-Branche getroffen. Im Rahmen einer Spendenaktion des Dehoga Bundesverbands unterstützt Micros geschädigte Betriebe auf zwei Wegen.
Betroffene Micros-Kunden können sich beim Unternehmen melden und erhalten bis zur Wiedereröffnung ihres Betriebes eine wartungs-kostenfreie Zeit. Darüber hinaus verspricht Micros den Hochwasser-Geschädigten eine bevorzugte Unterstützung bei der Neubeschaffung von Hardware und bei erforderlichen Installationen. Die zweite Micros-Initiative ist ein Aufruf an das gesamte Mitarbeiter-Team sich direkt an der Dehoga-Spendenaktion zu beteiligen: Jeder bis zum 17. Juli 2013 beim Dehoga eingegangene Euro wird von der Unternehmensleitung verdoppelt.

„Es ist selbstverständlich, dass wir in einer solchen Situation unseren Kunden gegenüber Solidarität zeigen. Was sich in den letzten Wochen in manchen Landesteilen ereignet hat, können wir als Außenstehende nur fassungslos mit ansehen. Bei Betroffenen stürzen teilweise ganze Existenzen ein. Micros wird versuchen, jeden betroffenen Kunden bestmöglich zu unterstützen, um zügig eine Wiederinbetriebnahme vorhandener Micros-Lösungen sicherzustellen“, versicherte Dr. Christian Janssen, Managing Director Deutschland.

Micros Systems, Inc., mit Hauptsitz in Columbia, USA, ist weltweit führender Anbieter von Unternehmenslösungen für das Gastgewerbe, die Hotellerie und den Handel. Mehr als 370.000 Micros-Kassensysteme sind derzeit in Tisch- und Schnellservicerestaurants, Hotels, Motels, Casinos, Freizeit-, Unterhaltungs- und Handelsbetrieben in mehr als 180 Ländern auf allen Kontinenten installiert. In Deutschland arbeiten mehr als 3.800 Unternehmen mit  Programmen von Micros-Fidelio.

www.micros-fidelio.de


stats