Teekanne

Moderne Produktionshalle eröffnet

Das Düsseldorfer Familienunternehmen Teekanne hat auf dem Betriebsgelände an der Kevelaerer Straße eine moderne Produktionshalle eröffnet. Den offiziellen Startschuss gaben Markenbotschafterin Stefanie Graf und Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers.
Mit der neuen Produktionshalle werden innovative Technologien für einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen genutzt. Gleichzeitig will das Unternehmen neue Standards bei der Teeherstellung setzen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Tee-Produktionshalle einen weiteren Meilenstein in der 132-jährigen Unternehmens-Geschichte setzen können. Die Abläufe und die Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter sind genauso modern und innovativ wie unsere Marke“, so Jesper Petersen, Leiter Marketing und PR.

Die Teekanne GmbH & Co. KG stellt bereits seit 1954 auf dem Betriebsgelände an der Kevelaerer Straße ihre Tee-Kompositionen her. Die über die Jahre hinweg weiterentwickelten Produktionsbedingungen waren zuletzt durch die organisch gewachsenen Strukturen nicht so optimal aufgebaut, wie es Prozess- und Materialfluss eigentlich erfordern. So wurden die Waren mehrfach bewegt, bevor sie weiterverarbeitet werden konnten. Da die Gebäude teilweise nicht miteinander verbunden waren, entstand über die Jahre ein aufwendiger innerbetrieblicher Transportprozess.

Deswegen wurde 2010 der Entschluss gefasst, den innerbetrieblichen Herstellungsprozess zu optimieren und damit gleichzeitig neue Standards zu setzen.

Das Ergebnis der umfangreichen Planungen und der Bauphase ist eine moderne Produktionshalle, deren gesamtes Konzept auf Umweltentlastung ausgerichtet ist. Die hochmoderne und effiziente technische Gebäudeausstattung verbessert die Gesamt-Energiebilanz des Unternehmens.

Insgesamt werden in der neuen Tee-Produktionshalle ca. 3 Mrd. Teebeutel im Jahr produziert. Die Mitarbeiter stellen in drei Schichten zeitgleich bis zu 35 verschiedene Sorten her.

www.teekanne.com/foodservice


stats