4. Fachplaner-Convention

Networking pur

Rund 250 Experten aus dem deutschsprachigen Raum folgten der Einladung von Netzwerk Culinaria zum Branchenevent, der nun 4. Fachplaner-Convention im Europa-Park Rust. Der Veranstalter präsentierte mit den Netzwerk-Unternehmen MKN, Meiko, Hupfer und Melitta ein spannendes Programm zu den hochaktuellen Themen.

Durch den Programm-Mix aus geballten Informationen, News und künstlerisch-culinarischem Entertainment führte SWR-Moderator Markus Brock. Im Eröffnungs-Talk mit den führenden Köpfen von Netzwerk Culinaria bewertete Georg Weber, Geschäftsführer MKN, die aktuelle wirtschaftliche Lage der Branche positiv: „Die Rahmenbedingungen in Deutschland sind derzeit sehr gut. Allerdings müssen vor allem global aktive Unternehmen weltweit mit Unsicherheiten rechnen.“

Dr. Ing. Stefan Scheringer, Geschäftsführer Meiko, stimmte zu: „Die Auswirkungen des Brexit sind noch ungewiss, doch gemeinsam mit starken Netzwerk-Partnern lässt sich die Zukunft entwickeln.“ Manfred Pohlschmidt, Geschäftsführer Hupfer, brachte das Ziel der Fachplaner-Convention auf den Punkt: „Das Event hier in Rust ist eine wichtige Plattform, um die Chancen des Netzwerkes Culinaria für den weiteren Geschäftserfolg aller Teilnehmer zu nutzen. Dann können wir auch künftig die richtigen Produkte anbieten.“

Eines der dringendsten Probleme dieser Zeit nahm sich Roxana Hughes vom Stellenportal Monster vor: Wie findet man gute Fachkräfte? Gut zu wissen: Fast 73 Prozent der Kandidaten finden es gut, wenn Unternehmen auf Facebook unterwegs sind. Eigene Kampagnen im Netz seien laut Hughes absolut genial. Ihr Rat: „Machen Sie den Test, informieren Sie sich über ihr eigenes Unternehmen. Nur so erfahren Sie, wie Sie extern wahrgenommen werden.“ Nach Fachinformationen der drei Netzwerkpartner Hupfer, Meiko und MKN, folgte ein Thema mit hohem Spannungspotenzial.

Digitales Handeln und die digitale Transformation

Experte Ibrahim Evsan, Buchautor und Blogger, brachte den Komplex Digitales Handeln und die digitale Transformation in 60 Minuten auf den Punkt. Er präsentierte 1000 Jahre im Zeitraffer, von anfänglichen Bildern über die Fotografie, TV und Fax bis hin zu World Wide Web und Social Media. Heute dauere der Wissenstransfer nur noch wenige Sekunden, die globale Vernetzung geschehe in Echtzeit. Doch er warnte auch: „Viele Unternehmenschefs haben sich noch nicht darauf eingestellt, weil bisher alles als sicher galt. Aber es darf kein vorbehaltloses Vertrauen in die digitalen Supermächte wie Apple, Facebook, Amazon, oder Google geben.“

 
Dass sich staubtrockene Themen wie Speisenlogistik und Ergonomie durchaus unterhaltend präsentieren lassen, bewies Thomas B. Hertach als Logistiktester mit „Veni. Vidi. Hupfer.“ Sein Auftritt und die eingespielten Kurzfilme – das war Infotainment vom Feinsten.“  „Hauptsache Europa! Jetzt erst recht!“ war Sache von Keynote-Speaker Sebastian Schnoy. Das emotionale Nachsinnen über den Brexit, dekadente Politiker, sprachliche Feinheiten im internationalen Handel und in der Politik erwies sich als Stand-up-Comedy mit Tiefgang. Sein Rat: „Wir können alle voneinander lernen – lassen Sie ruhig ein bisschen Anarchie zu!“

Die Branche ist im Wandel und braucht den fachlichen Austausch – ein Grund für viele Teilnehmer, auch in diesem Jahr erneut dabei zu sein. So auch Andreas Giel, Giel Planungsgesellschaft mbH, Ludwigsburg, der „die hochkarätigen Referenten und das gesamte Expertenumfeld, die das Netzwerk Culinaria verbindet“ als einen wichtigen Pluspunkt ausmacht. Fachplaner Berthold Neef von der Profil Gastronomie Planung + Innovation GmbH in Kriftel fasst es so zusammen: „Unsere Gastgeber Meiko, MKN, Hupfer und Melitta sind Impulsgeber der Branche. Wir haben hier viele Anregungen für die Zukunft bekommen, auch Hinweise, wo im eigenen Unternehmen vielleicht noch Schwachpunkte sind, wie sich diese angehen und vor allem beseitigen lassen.“ www.netzwerk-culinaria.de

Hier noch ein paar filmische Impressionen mit Stimmen von Teilnehmern


Tag 1: https://www.youtube.com/watch?v=CvB7Vb5nQTI
Tag 2: https://www.youtube.com/watch?v=yznno0XmOGQ



stats