Coca-Cola

Neue Schorlen, Limos, digitale Services

Nach sechs Jahren Wachstum in Folge setzt Coca-Cola auch 2016 auf produktneuheiten in verschiedenen Kategorien, innovative Packungen sowie digitale Technologien. Unter anderem soll die im vergangenen Jahr lancierte GetHappy-App schon bald die Tischreservierung in bis zu 10.000 teilnehmenen Partnerbetrieben ermöglichen.
Seit Anfang März präsentiert sich die 2015 eingeführte Coca-Cola Life mit einer weiterentwickelten Formel. Statt bislang 37 Prozent ersetzt nun die natürliche Süße Stevia-Extrakt die Hälfte des enthaltenen Zuckers. Damit enthält Coca-Cola Life nun 50 Prozent weniger Zucker und 50 Prozent weniger Kalorien im Vergleich zu herkömmlichen gezuckerten Colas in Deutschland. 

Coca-Cola Life ist im vergangenen Jahr in Deutschland sehr erfolgreich gestartet. Acht Monate nach dem Start im Mai 2015 war die neue Coca-Cola-Variante laut GfK-Haushaltspanel bereits die achtstärkste Marke der alkoholfreien Getränke im deutschen Lebensmitteleinzelhandel nach Käuferhaushalten. Die für das Produkt verwendeten Flaschen aus 100 Prozent recycletem PET sind mit dem Deutschen Verpackungspreis 2015 des Deutschen Verpackungsinstituts ausgezeichnet worden. 

Von April an bringt Coca-Cola außerdem in Deutschland drei neue ViO-Schorlen auf den Markt. Das Besondere an den Getränken in den Sorten Apfel, Rhabarber und Schwarze Johannisbeere: Neben weiteren natürlichen Zutaten enthalten die ViO-Schorlen Direktsaft (Apfel 55 Prozent, Rhabarber 40 Prozent, schwarze Johannisbeere 25 Prozent), der ausschließlich aus heimischen Früchten hergestellt wird. Das ViO-Mineralwasser medium aus der Lüneburger Heide bildet die Basis für die neuen Erfrischer. Dabei beinhaltet die Schorle Apfel Direktsaft von Früchten aus biologischem Anbau und trägt das Bio-Siegel. 

Im Mai werden darüber hinaus zwei weitere Sorten der 2015 gestarteten Range ViO Bio Limo lanciert: Grapefruit Rote Johannisbeere und Gurke-Limette. Neue 0,3-l-Glasflaschen mit Schraubverschluss für die Schorlen und Limos ergänzen überdies das Packungsportfolio für die Gastronomie.

Die neue Subkategorie Monster Ultra sorgt für mehr Auswahl im stark wachsenden Sortiment der Energy Drinks. Mit den drei Geschmacksrichtungen Ultra White, Ultra Red und Ultra Sunrise bietet Monster eine neuem zuckerfreie Sortenvielfalt abseits des klassischen Energy Drink-Geschmacks an. Auch mit der Neupositionierung von Relentless erweitert der Getränkehersteller sein Energy-Portfolio. Zum 1. April erhält die Marke ein neues Design und vergroßert mit der neuen 355-ml-Dose die Vielfalt der Packungsgrößen in diesem Sortiment. Zudem kommt mit Passion Punch eine neue Geschmacksrichtung der Marke Relentless auf den Markt.  

Speziell für den Außer-Haus-Markt hat Coca-Cola außerdem die GetHappy-App entwickelt, die für langfristige Kundenbindung, stärkere digitale Sichtbarkeit, Umsatzsteigerung und mehr Service im Geschäft sorgen soll. Die App fungiert zum Beispiel als Location Finder und digitale Stempelkarte. In Kürze wird es für die aktuell rund 10.000 Partner-Betriebe auch eine Online-Reservierungsfunktion sowie ein Bestell-Tool für Lieferservices geben. Zusätzlich wurde ein Online-Kundenportal für Service rund um die Uhr eingeführt. Die Verkaufsplattform www.meine.cceag.de ergänzt die persönliche und telefonische Kundenbetreuung.  

www.coca-cola-deutschland.de



stats