Lavazza

Neuer Kalender mit Fotografien von Denis Rouvre

In Mailand präsentierte kürzlich der Kaffeeröster Lavazza seinen Kalender 2017. Die eindrucksvollen Porträts fotografierte Denis Rouvre, der Franzose möchte mit den Bildern die symbiotische Beziehung asiatischer Erntearbeiter mit ihrer Umwelt würdigen. Jedem der zwölf Gesichter ist eine Landschaftsaufnahme gegenübergestellt. Daraus entsteht ein Gesamtkunstwerk, in dem sich die Wesensmerkmale von Mensch und Natur überlagern und zu einer neuen Aussage verschmelzen.
Der Kalender trägt den Titel ’We Are What We Live’ und entstand in Zusammenarbeit mit Slow Food. Gewürdigt werden die ‘Earth Defenders‘, jene Menschen, die in ihrer täglichen Arbeit mit Achtsamkeit die Natur, die Pflanzen und die Ernte schützen.

Der Lavazza Kalender 2017 schlägt das dritte Kapitel des Fotoprojekts „Earth Defenders“ auf, das unter der kreativen Leitung von Armando Testa steht. Nach Steve McCurrys Bildern aus Afrika (2015) und jenen von Joey L. aus Mittel- und Südamerika (2016) hat sich Denis Rouvre nach Asien begeben, um dort die Beziehung und die Liebe der Menschen zur Natur und ihr Bestreben, die Umwelt zu schützen, zu dokumentieren.

„Der Lavazza Kalender 2017 zeigt die Symbiose zwischen Mensch und Umwelt“, sagt Francesca Lavazza, die als Vorstandsmitglied von Lavazza den Kalender verantwortet. „Mensch und Natur sind untrennbar miteinander verbunden, sie teilen Erfüllung, Leid, schlechtes Wetter und Schweiß. In diesem dritten Kapitel des Projekts ‘Earth Defenders‘ gingen wir zusammen mit Slow Food und dem Fotografen Denis Rouvre nach Asien. Hier zeigt sich die Natur in ihrem ganzen Reichtum. Bauern und Züchter sind im Schutz der Umwelt verbunden – eine fantastische Lektion für uns alle.“

Beim Terra Madre Salone del Gusto 2016, vom 22. bis 26. September in Turin, wird der Kalender umfassend präsentiert. Auf dem alle zwei Jahre stattfindenden internationalen Kulinarik-Event feiern Lavazza und Slow Food in diesem Jahr ihre 20 Jahre währende Kooperation, die sich für eine Essenskultur der Qualität und Nachhaltigkeit einsetzt.

Die Projekte der ‘Earth Defender‘ Trilogie werden im ‘Spazio Lavazza‘ in der ehemaligen Turiner Börse öffentlich ausgestellt. Der Kalender 2017 ist in limitierter Edition erhältlich. Der Erlös geht an Terra Madre.

Der Kalender ist im Spazio Lavazza, Turin und unter store.slowfood.it in limitierter Auflage erhältlich.

http://calendar2017.lavazza.com/
www.lavazza.de


stats