Transgourmet Seafood

Neuer Rezeptfolder zum Trendthema Surf & Turf

Raffiniertes Rendezvous für die Tellermitte: Innovative Ideen rund um das Trendthema Surf & Turf liefert der neue Rezeptfolder des Bremerhavener Fischspezialisten Transgourmet Seafood, ein Unternehmen von Transgourmet.
Die Kombi-Gerichte aus Fleisch und Fisch sind vor allem in nordamerikanischen sowie englischen Steakhäusern populär und kommen nun auch in Deutschland immer öfter auf die Karten. Auf 36 Seiten hat Transgourmet Seafood eine Vielzahl von Rezepten zusammengestellt, um Profiköchen in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung beim erfolgreichen Bespielen des Trends zur Seite zu stehen.

Entstanden sind die Rezepturen in Zusammenarbeit der Fischexperten mit den Fachmetzgern der beiden Transgourmet Fleisch-Manufakturen in Ulm und Hildesheim sowie Profiköchen. Die originellen, dabei praxisorientierten Rezepte bieten dabei auch Freiraum für eigene Inspirationen.

Burger goes Surf & Turf: Transgourmet Seafood greift gleichzeitig den boomenden Trend hin zu hochwertigen Burger-Menüs auf. Etwa mit einer Surf & Turf-Kreation aus Norwegischer Fjordforelle mit Bacon und Käse auf 'Black Burger' mit Cocktail-Sauce bzw. einem Bio-Burger mit Bio-Rindfleisch auf Bio-Räucherlachs mit Apfel-Meerrettich-Creme und gegrilltem Endiviensalat.

Echte Hingucker: Eine weitere Rezept-Idee für die ambitionierte Gastro-Küche stellt die Surf & Turf-Komposition aus Rinderfiletsteak mit XL-Riesengarnele, Ofenkartoffel, Aioli-Sauce, gegrillter Avocado mit Kaviar aus Seehasenrogen dar, die auch visuell zu überzeugen weiß. Ein echter Hingucker ist außerdem eine Komposition aus argentinischen Rotgarnelen in frischem Kräuterschaum mit marinierten Lammrückenscheiben auf Ratatouille-Gemüse und Olivenkartoffeln.

Abwechslung für GV-Speisepläne: Auch in der GV, wie etwa in Mensen oder im Rahmen der Betriebsverpflegung, ist kulinarische Abwechslung gefragt: Surf & Turf-Menüs erlauben ungeahnte Variationen, die ganz einfach in die Speisepläne eingearbeitet werden können. So etwa eine Kreation aus Pfefferhacksteak, Rotbarsch-Schaschlik-Spieß und Pommes frites oder die von keinem Speiseplan wegzudenkende Currywurst, die in Surf & Turf-Manier mit marinierten Lachsstreifen am Holzstiel samt Kräuterbutter und Pommes frites serviert wird.

Frischfisch und Frischfleisch aus Auftragsproduktion: Die für die meisten Surf & Turf-Gerichte benötigten Fisch- und Fleischerzeugnisse werden bei Transgourmet größtmöglicher Frische wegen in Auftragsproduktion hergestellt. So beschafft Transgourmet Seafood frische Meeresdelikatessen generell erst nach Auftragseingang. Auch die 150 Fachmetzger in den zwei Transgourmet Fleisch-Manufakturen beginnen erst nach der Kundenbestellung mit der Produktion der Frischware und gewährleisten so absolute Frische und Qualität in den nach IFS-Food- und QS-zertifizierten Betrieben.

Als führender Multi-Channel-Anbieter ist die Transgourmet Central & Eastern Europe mit den Spezialisten Transgourmet (Zustellung), Selgros (Abholung) sowie Transgourmet Cash & Carry (regionales Zustellformat mit Abholung) Liefer- und Abholspezialist für gastronomische Profiküchen. Transgourmet Seafood gilt als eine der modernsten und leistungsfähigsten Drehscheiben für frische Fischwaren und beliefert über Transgourmet Deutschland den Lebensmittelgroß- und –einzelhandel, den Fischfachhandel sowie die Gastronomie und Betriebe der Gemeinschaftsverpflegung.

www.tg-seafood.de



stats