Competence Day 2017

Neueste Systemlösungen

Zum 14. CompetenceDay konnte die CompetenceGroup rund 50 Fach- und Führungskräfte aus der Gemeinschaftsgastronomie zum jährlichen Netzwerktreffen mit Praxisvorträgen a in Frankfurt am Main begrüßen. Vorgestellt wurden neue Oberflächen und Web-Anwendungen zur Menüplanung, digitale Kassenlösungen und ihr Nutzen für das Marketing, neue Service-Dienstleistungen bei der Artikeldaten-Pflege sowie neue Anforderungen beim Konferenzmanagement.

Die vier Veranstalter des Competence Days präsentierten den Teilnehmern das gesamte Produktportfolio der CompetenceGroup anhand von ausgewählten Referenzbeispielen. Zudem gaben sie Einblick, wie Trends erfasst und mit Hilfe von neuen Management-Methoden für die Entwicklung von neuen Systemlösungen genutzt werden. Das Kern-Portfolio der CompetenceGroup-Partner umfasst die Warenwirtschaft „MBS5“, die Online-Menüplanung „MBS5online“, das Menüwunscherfassungssystem „SANALOGIC7“, die Raumbuchungs- und Konferenzmanagement-Software „EVENT-IS“ sowie das bargeldlose Abrechnungssystem „MAXXsystem“. Nora Moldenhauer und Dennis Ziebart von der Wisag Catering Holding berichteten in einem Praxisvortrag über die Einführung des Warenwirtschaftsystems MBS5 bei der WISAG Catering Holding, die Unternehmen mit Care, Business, Education Catering versorgt. Gut 120 Betriebe arbeiten heute mit der Warenwirtschaft MBS5.  Voraussetzung bei für Einführung von MBS5 in neuen Objekten ist eine strukturierte Herangehensweise, die mit dem persönlichen Kennenlernen und der Erarbeitung eines Objektsteckbriefes beginnt. Andreas Essing, Herrlich&Ramuschkat GmbH, berichtete über den Bedarf und die Entwicklung des neuen Produktes „cloudMenu“. „cloudMenu“ ist eine neue Plattform, die demnächst von dem niedersächsischen IT-Lösungsanbieter Herrlich & Ramuschkat GmbH international in den Markt eingeführt wird. „Unser Ziel bei CloudMenu ist eine einfache selbstlernende, intelligente, prozessorientierte Lösung, die den Anwendern eine schnelle Einarbeitung und Nutzung ermöglicht“, nannte Essing wichtige Eckdaten zur neuen Warenwirtschaft in der Cloud.

Premiere bei Merck

Michael Albert, Merck KGaA, präsentierte die Herangehensweise und Entstehungsgeschichte des neuen Betriebsrestaurantkonzeptes „Ursprung“ beim Chemie-und Pharmahersteller. Der Wunsch der Geschäftsleitung war ein ganztagsfähiges Premium Dinner Restaurant-Konzept. Im Anschluss informierte Enrico Bertoncello, Integral Management oHG, über die Funktionsvielfalt der Integral Business Plattform „Konferenzservice365“. Das Unternehmen bietet mit dem Kernprodukt „EVENT-IS“ eine Portallösung, die sämtliche Funktionen zur Abwicklung von Konferenzen, Veranstaltungen, Meetings zur Verfügung stellt. Torsten Hülsmann von der contidata Datensysteme GmbH präsentierte moderne Marketing-Instrumente für das E-Payment zur Kundenbindung. Die zentrale Software MAXXplan zur Verwaltung aller Stammdaten (Artikel, Warengruppen, Kassen, Verkaufsautomaten, Aufwerter und deren Umsätze) bietet das Unternehmen als Webanwendung GoBD-konform an. Die Management-Software MAXXplan kann das Marketing unterstützen, indem etwa das Speiseangebot im passenden Corporate Design auf allen MAXXpanel-Displays dargestellt wird.

Die Bedeutung von Marketing für die Nutzung von bargeldlosen, digitalen Kassensystemen sei nicht zu unterschätzen, mahnte Hülsmann. Laut einer Emnid-Studie werden bis zu 80 % des Umsatzes von bis zu 30 % der Kunden getätigt. Trends im Care-Bereich präsentierte Sven Liebeck von Sanalogic. Liebeck zeigte unterschiedliche Care-Verpflegungskonzepte anhand von Referenzbeispielen aus Deutschland, Österreich, Italien auf. Als neue Servicedienstleistung unterstützt Sanalogic die Bestands- und Neukunden bei der täglichen Produktdatenpflege mit dem zentralen Artikelportal SANALOGIC-ZAP.
Weitere Informationen unter www.competencegroup.de

stats