Pfalzgraf Konditorei

Produktionsstätte durch Großbrand zerstört

Während des Pfingstwochenendes wurde die Produktionsstätte der Großbäckerei Pfalzgraf in Pfalzgrafenweiler durch einen Großbrand weitgehend zerstört. Das Feuer war am späten Samstagabend von Handwerkern entdeckt worden und erfasste rasch weitere Gebäudeteile und Produktionshallen.Trotz der verheerenden Schäden ist Pfalzgraf dank eines externen Fertigwarenlagers derzeit noch lieferfähig und kann Bestellungen per Email entgegennehmen, teilt das Unternehmen auf seiner Website mit.
Das Aufgebot von rd. 350 Feuerwehrleuten konnte nicht verhindern, dass rd. 20.000 qm und damit fast die gesamte Produktionsfläche zerstört wurden. Menschen kamen nicht zu Schaden – an Pfingsten stand die Produktion in Pfalzgrafenweiler still. Der Sachschaden soll weit in zweistelliger Millionenhöhe liegen, die Brandursache ist noch unklar, Polizei und Sachverständige ermitteln.

Unternehmer Dirk Brünz ist derweil auf der Suche nach alternativen Produktionsmöglichkeiten, heißt es auf der Internetseite von Pfalzgraf weiter. Ob und wie es konkret weitergeht, dazu gibt es aktuell noch keine definitive Auskunft.

Die Großbäckerei zählt zu den führenden TK-Backwarenherstellern in Europa. Hervorgegangen ist sie aus einem in den 60er Jahren von Roland und Marlene Brünz eröffneten Café im benachbarten Waldachtal. Inzwischen werden 250 Mitarbeiter beschäftigt, verließen täglich ca. 30.000 Kuchen und Torten die jetzt zerstörte Produktionsstätte. Pfalzgraf beliefert neben Bäckereien und Coffee-Shops Profi-Verwender vorwiegend in System- und Verkehrsgastronomie, Catering und Hotellerie – zunehmend auch im Ausland.

Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren stark expandiert und seine Produktionskapazitäten mehrfach erweitert, zuletzt war in diesem Frühjahr ein Neubau mit 9.300 qm Nutzfläche fertiggestellt worden und stand nach Informationen örtlicher Medien offenbar kurz vor der Inbetriebnahme.

www.pfalzgraf-konditorei.de




stats