Transgourmet-Wettbewerb

Sechs Senioreneinrichtungen nominiert

Der von Transgourmet Deutschland ausgelobte Wettbewerb „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor – Einbindung von emotionalem Genuss in der Seniorenverpflegung“ stieß mit über 40 Bewerbungen auf eine breite Resonanz. Nun wurde die finale Runde des Wettbewerbs eingeläutet: Nach Sichtung und Bewertung der eingereichten Konzepte hat die Jury sechs Senioreneinrichtungen nominiert.
 
In der letzten Wettbewerbsphase entscheidet ein Jury-Besuch über die drei Gewinner. Den Siegern winkt eine lukrative Imagekampagne. Gekürt werden die Sieger im Rahmen des „Symposiums für zeitgemäße soziale Verantwortung und emotionalen Genuss in der Seniorenverpflegung“ am 16. November in der Brüderkirche in Kassel.
 

Die Nominierten Senioreneinrichtungen

Zu den sechs nominierten Einrichtungen zählen das Seniorenzentrum Carl-Joseph in Leutkirch, der DRK Kreisverband Emsland e.V. in Meppen, der Samariterstift im Nachbarschaftshaus Scharnhauser Park in Ostfildern, der DRK Kreisverband Bitburg-Prüm „Limbourgs Garten" in Bitburg, das AWO Sozialzentrum „Jung und Alt" in Würzburg sowie die Caritas Hausgemeinschaften für Senioren St. Elisabeth in Hollfeld.
 
www.kochen-für-senioren.de
 



stats