dti

Starke Präsenz von Tiefkühlprodukten im AHM

Mit einem Anteil von rd. 30 % haben Tiefkühlprodukte eine starke Präsenz in deutschen Profiküchen. Dabei wächst TK im Außer-Haus-Markt weiterhin dynamisch, wie Dr. Sabine Eichner, Geschäftsführerin des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti), anlässlich eines Besuchs in der Transgourmet-Zentrale in Riedstadt betonte.

"Ein Funktionieren des Außer-Haus-Marktes ohne TK ist nicht mehr vorstellbar", fügte Transgourmet-Geschäftsführer Manfred Hofer hinzu. Dabei leistet das dti mit dem neutralen Informationsangebot zum Einsatz von TK in der Profiküche auf www.tkpedia.de einen wichtigen Beitrag zur Schulung und Weiterbildung von Köchen.

Bei der Nr. 2 im europäischen Abhol- und Zustellgeschäft hatten sich die Teilnehmer des Arbeitskreises Außer-Haus-Markt des dti zu einem Gedankenaustausch rund um zentrale Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Online-Handel, die Speisenzubereitung der Zukunft und Nachhaltigkeit auf der Speisekarte eingefunden.

Im Rahmen des Treffens übergab der kürzlich berufene dti-Vorsitzende Bernd Stark (Vion Food Service) die Leitung des Arbeitskreises AHM an seinen Stellvertreter Simon Morris (Karl Kemper Con-venience GmbH). Morris appellierte an die Teilnehmer, als aktive TK-Botschafter daran mitzuarbeiten, dass die vielseitigen Vorteile von Tiefkühlprodukten seitens der Profiverwender rational wie emotional noch stärker wahrgenommen werden.

www.tiefkuehlkost.de


stats