Iss gut!

Tagung Kita- und Schulverpflegung am 6. November

Am 6. November findet im Rahmen der Leipziger Messe Iss gut! die Fachtagung zur Kita- und Schulverpflegung statt. Unter dem Motto "Vielfalt schmecken und entdecken" widmen sich sieben Foren und Fachvorträge der optimalen Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Wie zum Beispiel Verpflegungsausschüsse aufgebaut und die Qualität in der Schulverpflegung gewährleistet werden können, stellt Wiebke Helmcke von der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung an einem praktischen Beispiel vor. Sie berichtet über den Projektstand und darüber, wie die Erkenntnisse daraus auf andere Einrichtungen übertragen werden können.

Qualität an erster Stelle

Den Weg zur gesunden Mensa erläutert Dr. Antje Wagner, Universität Leipzig. Sie unterstützt Verpflegungseinrichtungen dabei, die DGE-Qualitätsstandards umzusetzen. Prof. Dr. Gerhard Igl von der Hochschule Anhalt schafft in seinem Vortrag einen Überblick über verschiedene Qualitätssiegel und Zertifikate. Die Kriterien bei der Auswahl eines Versorgungsdienstleisters betrachtet Peter Gerlach von der Auftragsberatungsstelle Sachsen. Er legt auch dar, warum nicht immer das billigste Angebot den Auftrag erhalten muss.

Ökologisch, ethisch, vielfältig

Claudia Pfau von der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung betrachtet das Thema "Nachhaltige Ernährung" unter ökologischen, ethischen und ökonomischen Gesichtspunkten. Sie plädiert dafür, auch im Unterricht, den wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln gezielt zu fördern. E-Learning-Angebote und Präsenzseminare zur Fortbildung der Lehrkräfte stellen Dr. Birgit Brendel und Claudia Lasarczik von der Verbraucherzentrale Sachsen vor.

Wie ein ausgewogener Speiseplan aussehen kann, wenn verschiedene Unverträglichkeiten und Essgewohnheiten berücksichtigt werden müssen, verdeutlicht Ina Volkhardt  von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit vielen praktischen Tipps.

Jetzt noch anmelden!

Noch bis zum 5. November kann man sich zur Fachtagung anmelden. Die Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und des VDOE mit sechs Punkten berücksichtigt.

Daten und Fakten:
  • 6. November, 10:00 bis 16:30 Uhr, Sonderschau: 09:00 bis 17:00 Uhr
  • 19 Euro für Mitglieder und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen und Behörden
  • 55 Euro für Caterer, Menülieferanten, Industrievertreter und Küchenplaner
  • Tagungsunterlagen, Pausenversorgung, Messezutritt und die An- und Abreise mit dem öffentlichen Nahverkehr sind im Preis enthalten

Über die Iss gut!

Die Messe bildet den gesamten Außer-Haus-Markt ab: Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, System- und Schnellgastronomie, sowie Zwischenverpflegung und Snacks. Einen Fokus bildet der "Marktplatz Regionale Produkte".

Die Iss gut! findet vom 5. bis 7. November 2017 auf dem Leipziger Messegelände statt, täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr. Tageskarte: 17,50 Euro (online 13,50 Euro), die Dauerkarte 26,00 Euro.

www.iss-gut-leipzig.de

stats