Dr. Oetker

Umsatzplus nach Stagnation

Nach zwei Jahren der Stagnation konnte Dr. Oetker erstmals auch im Heimatmarkt Deutschland beim Umsatz zulegen. Insgesamt meldet der Nahrungsmittelkonzern nach fast drei Jahren verhaltener Umsatzentwicklung ein organisches Plus von 3 Prozent auf 2,4 Mrd. Euro.

Preisbereinigt liegt das Wachstum bei 1,6 Prozent. Die inländischen Unternehmen der Gruppe erhöhten ihre Umsätze um 3,3 Prozent auf 740 Mio. Euro. Für den Bereich Dr. Oetker Professional werden keine separaten Zahlen ausgewiesen. Man habe hier die „gute Entwicklung der letzten Jahre“ fortsetzen können, heißt es in einer Pressemitteilung. Vor allem bei Tiefkühlbackwaren ist vom „Ausbau der Marktposition“ die Rede. Positiv hätten sich auch die neuen Tiefkühldesserts entwickelt.
Im vergangenen Jahr lag das Investitionsvolumen mit 139 Mio. Euro deutlich über dem bereits hohen Niveau des Vorjahres (117 Mio. €). In Wittlich (Deutschland) wurde eine neue Produktionslinie für glutenfreie Tiefkühlpizza errichtet. Die Zahlen der ersten vier Monate im laufenden Jahr zeigten dagegen ein eher verhaltenes Bild.

www.oetker-professional.de


stats