Transgourmet

Ursprung-Produkte im Pop up-Test

Vom 20. Juni bis zum 02. Juli 2016 dreht sich im ersten stationären Pop-up-Restaurant Laden Ein im Kölner Agnesviertel alles um das Thema Ursprung. In diesen zwei Wochen rückt die gleichnamige Marke des Unternehmens Transgourmet mit einer bunten Cross Over Küche das nachhaltige Prinzip in den Fokus der Gäste.

Die Köche Gilbert Korn-Fourcade, Bernd Zehner, Maximilian Schultz und Karl Martin Hohmann präsentieren ihre Gerichte im Kontext der jeweiligen Produkte und der zugehörigen Produzenten. Dahinter steckt die Frage, wie ein nachhaltiger Ansatz in einen gastronomischen Betrieb integriert werden kann und wie dieser glaubhaft an den Gast transportiert wird. Das bedeutet, für alle Gastronomen einen interessanten Aspekt in Sachen Marketing – für alle anderen ist der Besuch im Laden Ein eine köstliche Erfahrung in entspannter Atmosphäre.

Zu den neuentwickelten Produktideen gehört Mecklenburger Kalbs-Tafelspitz Kartoffel-Brot, Geröstet mit österreichischem Kren, Nuss-Sellerie-Apfelsalat & Kürbiskernmayonnaise  oder Schwinzer Heide Wildleberkäs Kartoffel-Brot, Geröstet mit Schmorzwiebeln, Brennnessel-Spinat & Spiegelei. Hier die Produkte aus dem Ursprung-Sortiment, die in Gerichten zum Einsatz kommen und deren Produzenten Rede und Antwort stehen werden:


- Chursdorfer Büffelmilchkäse vom Landgut Chursdorf aus Sachsen
- Zurwieser Bio-Kuhmilch aus Baden-Württemberg
- Lübchiner Wurstspezialitäten vom Strohschwein aus Mecklenburg-Vorpommern
- Wildwurstspezialitäten aus der Schwinzer Heide in Mecklenburg-Vorpommern
- Mecklenburgisches Bio-Kalb aus Ludwigslust
- Hasetaler Edelwaller aus Niedersachsen

Die Adresse des Pop up-Restaurants:
Laden Ein • Blumenthalstraße 66 • 50668 Köln • www.laden-ein.com
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 12–22 Uhr

Foto: Thomas Ruhl



stats