Hamburg

VeggieWorld kommt erstmals in die Hansestadt

Im März gibt die VeggieWorld ihr Debüt in Hamburg. Die Messe ist erklärtermaßen die älteste und größte europäische Messe für den veganen Lebensstil. Zur Auftaktveranstaltung in den Messehallen Hamburg-Schnelsen werden vom 12. bis 13. März rd. 100 Aussteller aus allen Produktbereichen erwartet.
 
Bespielt werden vor allem die Felder Lebensmittel – inklusive Superfoods, Fleischersatzprodukte, Säfte & Smoothies und biologische, nachhaltige und fair gehandelte Produkte -, Pflege & Kosmetik, Mode & Accessoires, Küche & Haushalt, Tourismus & Gastronomie sowie Reinigungs- & Waschmittel. Dazu gibt es ein kostenloses Vortragsprogramm für interessierte Laien und Fachbesucher.
 
Ursprünglich vor fünf Jahren in Wiesbaden mit gerade mal 21 Ausstellern als Publikumsmesse gestartet, will die VeggieWorld heute zugleich Fachbesucher ansprechen. Erwartet werden in Hamburg mehr als 10.000 Besucher, der Fachbesucheranteil liegt den Veranstaltern zufolge im Schnitt bei ca. 10 %.
 
Denn die VeggieWorld addressiert ihre Zielgruppen – Veganer, Vegetarier, Rohköstler und alle, die am Thema Nachhaltiges Genießen interessiert sind – mittlerweile an zahlreichen Standorten in Deutschland und darüber hinaus. Sprich, im Lauf dieses Jahres stehen neben Hamburg auch folgende Destinationen auf der Agenda: Berlin, Düsseldorf, München und Rhein-Main, aber auch Zürich, Utrecht und Paris. Den Auftakt macht jetzt im Februar (26.-28.2.) die VeggieWorld Rhein-Main im Messecenter Rhein-Main in Hofheim-Wallau nahe Frankfurt.
 
Ideeller Träger der Messe ist der Vegetarierbund Deutschland.
 
www.veggieworld.de
 
 


stats