Internorga

Veranstalter ziehen positive Bilanz

Die Internorga konnte ihre Position als Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt und wichtigster Branchentreff erneut bestätigen. An den insgesamt sechs Messetagen drehte sich alles um Trends, Innovationen, Fachgespräche und das Knüpfen neuer Kontakte. In diesem Jahr war der Innovationswert besonders hoch: Sowohl die Marktführer als auch kleine kreative Unternehmen hatten jede Menge Produktneuheiten mitgebracht, die sie der Branche vorstellten.

Insbesondere die Mischung großer und kleinerer Anbieter garantierte einen umfassenden Überblick über den gesamten Markt. Das Messegelände war einmal mehr ausgebucht. Hier präsentierten sich mehr als 1.200 Aussteller aus 27 Nationen; die Leitmesse verzeichnete laut dem vorläufigen Abschlussbericht rund 95.000 Fachbesucher. Gestiegen ist die Anzahl internationaler Besucher (7%; 2013: 4%). Und auch die höhere Anzahl an Besuchern aus dem Bäckerei-Bereich erfreute vor allem die Aussteller in den Hallen für Bäcker und Konditoren.

„Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen Internorga, die Stimmung war ausgesprochen positiv. Man merkt deutlich, dass die Branche Rückenwind hat und viel Bewegung im Außer-Haus-Markt ist. Insbesondere wurde von unseren Ausstellern die hohe Qualität der Fachbesucher gelobt, die sie in dieser Konzentration sonst auf keiner anderen Messe vorfinden. Das freut uns natürlich besonders, da wir einen großen Fokus auf die hohe Fachlichkeit unserer Besucher legen“, sagte Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. Als großer Pluspunkt habe sich zudem der Standort Hamburg als europäischer Hotspot für innovative Gastronomie- und Hotellerie-Konzepte erwiesen, so der Messechef.

Als besondere fachliche Höhepunkte boten die drei begleitenden Branchenkongresse auch in diesem Jahr wieder ein hochkarätiges Programm. Nebst spannenden Referenten aus der Foodservice-Szene und benachbarten Branchen trat Torwartlegende Oliver Kahn als Key Note Speaker beim 33. Internationalen Foodservice-Forum an. Europas größter Kongress für die Profi-Gastronomie konnte am Vortag der Internorga mit knapp 2.000 Besuchern den nächsten Teilnehmerrekord in Folge verzeichnen.

Die 40. Jubiläumsveranstaltung des Deutschen Kongresses für Gemeinschaftsverpflegung wartete am Internorga-Montag unter anderem mit Sternekoch Nelson Müller auf. Und im Rahmen des Internorga-Forums Schulcatering am Internorga-Dienstag, das erstmals über 400 Teilnehmer anlockte, nahm Starkoch Tim Mälzer auch  in Sachen Schulverpflegung und ihre Defizite in der ihm eigenen Manier kein Blatt vor den Mund. 

Während der gesamten Messe gab es zudem zahlreiche Side-Events für Aussteller und Besucher – das Trendforum Pink Cube war zu allen Vorträgen gut besucht, die LiquID Bar eine gern genutzte Plattform, um Kontakte zu knüpfen. Auch die Beratung in der neuen Wein Welt von 20 Winzern aus aller Welt wurde stark frequentiert. Highlight auf der gläsernen Brücke war die Skywalk Tafel, die in vorwiegend weißen, roten und grünen Farbtönen Geschirr, Gläser, Besteck und Tischwäsche in Szene setzte und damit Anlass für einen Besuch beim jeweiligen Aussteller bot.

Am Messe-Samstag heizten die Wildbakers in der Bäckerhalle mit ihren innovativen Backideen ordentlich ein und boten eine spannende Show. Beim Kampf um den Titel des Pizza-Europameisters der 'Giropizza d’Europa' ging es am Montag unter den 40 besten Pizza-Champions aus ganz Europa hoch her.

Die Ergebnisse einer repräsentativen Besucherbefragung belegen die gute Stimmung unter den Fachbesuchern auf dem Messegelände: 90 % beurteilen die Leitmesse insgesamt mit sehr gut bis gut und werden sie weiterempfehlen.

Die nächste Internorga findet vom 13. bis 18. März 2015 statt.

www.internorga.de
stats