Meiko

Wachstumskurs auch 2014 fortgesetzt

Auch im Jahr 2014 stellte die Meiko Maschinenbau GmbH & Co. KG erneut ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis. Der seit Jahren anhaltende Wachstumskurs bestimmte die Geschäftsentwicklung des Offenburger Spezialisten für gewerbliche Spültechnik sowie Reinigungs- und Desinfektionstechnik. Der Umsatz der Meiko Gruppe wurde ein weiteres Mal gesteigert und belief sich auf 274 Mio. Euro.

Unter anderem erweiterte Meiko die Zahl seiner Töchter um zwei in Hongkong und Malaysia auf insgesamt 23: „Wir sind mit unseren Produkten in den aufstrebenden Ländern wie Indonesien, Malaysia, Singapur oder Thailand bereits fest etabliert. Die Ausweitung unserer Präsenz ist die logische Folge unserer Vertriebsarbeit in dieser Region“, so Geschäftsführer Dr.-Ing. Stefan Scheringer. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 2.000 Mitarbeiter. Davon arbeiten am Standort der Unternehmenszentrale, im baden-württembergischen Offenburg, etwa 1.100 Menschen.

Mit der Einführung der design-orientieren Untertisch-Maschinenreihe M-iClean bewies Meiko Kontinuität in der Fortsetzung der Innovationen im Bereich der gewerblichen Spültechnik: „Wir setzen die Verjüngung unserer Produktpalette noch im Herbst diesen Jahres fort und sehen uns bestätigt, dass die Einsparung von Ressourcen sicher wichtig im Bereich Forschung und Entwicklung der Meiko ist, dass aber Produkteigenschaften wie intuitive Benutzerführung und auch das Thema Design im Spülbereich zu den Bedürfnissen unserer Kunden gehören“, so Scheringer weiter.

Dass man bei Meiko nicht nur die eigenen Prozesse fest in der Hand hat, sondern auch jene der Kunden in den Fokus nimmt, beweist laut Scheringer das erfolgreiche Wachstum des Unternehmens im Markt des Airline-Catering sowie bei maritimen Lösungen. Dazu Dr.-Ing. Stefan Scheringer: „Airlines verkürzen beständig die Aufenthaltszeit ihrer Maschinen am Boden, das Zeitfenster für den Materialfluss wird immer enger. Unsere Technik hält Schritt mit diesen wachsenden Ansprüchen, wodurch wir zum Beispiel Kooperationen mit den größten Airline Caterern der Welt eingehen konnten“.

Im Bereich Reinigungs- und Desinfektionstechnik stehen die Zeichen bei Meiko ebenfalls auf Wachstum und Internationalisierung. Hier wurde das Produktportfolio außerdem um die Maschinenreihe 'TopClean M' erweitert. Das Gerät zur Aufbereitung von Atemschutzmasken habe sich vom Geheimtipp in den Atemschutzwerkstätten der Feuerwehren zu einem 'Must Have' entwickelt.

Die innovativen und integrierten Lösungsangebote im After-Sales- und Service-Bereich haben mit der neu gebauten Meiko Service Welt in nächster Nachbarschaft zur Firmenzentrale jetzt Platz auf mehr als 3.500 qm. Meiko investierte rund 4 Mio. Euro, um den 70 Service-Mitarbeitern die besten Bedingungen zu schaffen, die 23 Tochtergesellschaften, 600 Service-Mitarbeiter weltweit sowie die 4.500 qualifizierten Service-Fachleute zu unterstützen.  

www.meiko.de

stats