Workshop

Was Küchenplaner bewegt

Mitte Oktober veranstaltete die 360Grad Fachakademie Großküchentechnik in Würzburg eine zweitägige Tagung. Eine abwechslungsreiche und vielfältige Agenda brachte die Themen auf den Tisch, die die Fachplaner derzeit bewegen. Der Zuspruch war mit rund 50 Planern und 30 Vertretern aus der Industrie groß.


Fachvorträge, Gastvorträge und eine großzügige Prise Praxis. In den Vorträgen der Industrie wurde deutlich, dass die Themen Digitalisierung und Produktivitätssteigerungen die Richtung bestimmen. Intelligente Geräte und vernetzte Abläufe sollen den Küchenalltag erleichtern und  planbarer machen. Soweit, dass sogar meteorologische Einflüsse in die Speisenplanung mit einbezogen werden können. In einem Gastvortrag stellte Nils Passau, Geschäftsführer meteolytix die Frage: „Wetter, Schnitzel und Big Data, wie passt das zusammen?“ Christian Feist, Geschäftsführer GESOCA, stellte ein Modell vor, wie sich gesundheitsorientierte Speiseplangestaltung in Kantinen realisieren lässt.

Praxisnah und anschaulich beantwortete Marc Heinz, Geschäftsführer vrame consult die Fragen zur Implementierung von BIM. Ein Thema, das intensiv diskutiert wurde, genauso wie die normenrechtlichen Änderungen zu DIN 16282, Be- und Entlüftung und DIN 18534 Abdichtung im Verbund. Nach umfangreicher Theorie und Diskussion folgte ein Besuch der neuen Mensateria in Würzburg und Konrad Geiger, Geschäftsführer BioKontor 7 schloss mit einem Konzept einer durchgängig nachhaltigen Produktionsküche die Veranstaltung gebührend ab. Informationen zu dieser Veranstaltung können unter info@360grad-akademie.de angefordert werden.


stats