Coca-Cola Deutschland

Wechsel an der Spitze

Kurze Zeit nach dem Ende Mai bekannt gegebenen Abschluss der Fusion der drei europäischen Abfüller des Getränkeriesen Coca-Cola zum weltgrößten Bottler namens Coca-Cola European Partners (CCEP) gibt es einen Führungswechsel bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH. Deutschland-Chef Ulrik Nehammer nimmt seinen Hut und übergibt an Personalvorstand Frank Molthan.
 
Offiziell nimmt der bisherige General Manager, der fast 30 Jahre innerhalb des Coca-Cola-Systems tätig war, ein Sabbatical. Laut einer Pressemeldung soll er zum September ausscheiden. Nehammer stand seit 2012 dem Deutschlandgeschäft zunächst als Vorstand der AG, nach Umfirmierung zur GmbH als Geschäftsführer vor. Im Vorfeld hatte es bereits einschlägige Spekulationen zu der Personalie gegeben.
 
Nehammer übergibt seine Position an Personalvorstand Frank Molthan. Der heute 55-Jährige war nach Tätigkeiten für Coca-Cola-Konzessionäre in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen 1997 zur Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG gewechselt. 2004 wurde Molthan Geschäftsführer der Coca-Cola Deutschland Verkauf GmbH & Co. KG, 2009 dann Vorstand Sales & Marketing der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG.
 
Die CCEP vereint die drei Unternehmen Coca-Cola Enterprises, Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH und Coca-Cola Iberian Partners mit einem geschätzten gemeinsamen Nettoumsatz von 11 Mrd. €. Der Merger wurde bereits im Herbst 2015 angekündigt. Von dem Zusammenschluss versprechen sich die Partner Synergieeffekte von bis zu 375 Mio. US-$ in den nächsten drei Jahren. Laut Informationen des Fachmediums Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) soll ein Drittel davon aus der deutschen Organisation kommen.
 
www. coca-cola-deutschland.de
 
 
stats