Barilla

Schulcaterer setzt auf Vollkorn-Qualität

-- , Archiv

Im Einkauf setzt der Bonner Schulcaterer Lehmann's Gastronomie neben Produkten regional ansässiger Bauern auf Markenanbieter wie Barilla, die kontinuierlich verlässliche Qualität bieten. So entspricht auch die Barilla Vollkornpasta Integrale mit ihrem Nährstoffprofil den Erwartungen der Bonner Profis für Kinder-Menüs.

Ergiebig, standfest und weniger Verkleben sind die Eigenschaften, weshalb Lehmann's in allen Bereichen mittlerweile überwiegend Pasta aus dem Hause Barilla verwendet. Mit Barilla hat der Caterer zudem einen Partner gefunden, der das Thema Nachhaltigkeit genauso groß schreibt wie er im heimischen Bonn. "Der Einsatz des Unternehmens für eine nachhaltige Landwirtschaft, die langjährige Tradition und die hohe Expertise der Italiener haben uns überzeugt", sagt Geschäftsführer Stefan Lehmann. Lehmann selbst setzt in puncto Nachhaltigkeit aktuell unter anderem auf den Einkauf regionaler Waren und plant, in Zukunft die Reduzierung von Foodwaste und Plastikmüll weiter voranzutreiben.

Lehmann's

Lehmann's ist ein modernes Cateringunternehmen aus Bonn, das bundesweit zu den wenigen Unternehmen gehört, das sich fast ausschließlich auf die Ernährung von Kindern spezialisiert hat. 2005 von Günther und Stefan Lehmann gegründet, versorgt das Unternehmen heute täglich mehr als 140 Einrichtungen mit über 10.000 Essen. Immer steht dabei der hohe Anspruch an Frische, Qualität und Kundennähe im Fokus. Das bescheinigt auch die jüngste TÜV Rheinland-Zertifizierung „Ausgezeichnete Gemeinschaftsgastronomie“ mit dem zusätzlichen Modul Nachhaltigkeit, die das Unternehmen Ende 2019 als eines der ersten deutschlandweit beide mit der Bestnote „Premium“ bestand. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen erhielt zuletzt 2017 den „Frankfurter Preis – Großer Preis der deutschen Gemeinschaftsgastronomie“ für ihre zukunftsweisenden, konzeptionellen und persönlichen Leistungen. www.lehmanns-gastronomie.de

In diesem Sinne handelt auch Barilla und verwendet bereits heute ausschließlich Verpackungsmaterila, das zu mindestens 99 Prozent recyclebar ist. Darüber hinaus zeugen Investitionen von über 100 Mio. Euro pro Jahr in Nachhaltigkeit, kontinuierliche Produktverbesserungen und Innovationen von dem starken Willen, das Thema erfolgreich umzusetzen.

Natürlich ist besser

Getreu der Prämisse "Good for you. Good for the planet." verwendet Barilla ausgewählte Rohstoffe und achtet darauf, nachhaltig mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu wirtschaften. Allein in Italien arbeitet Barilla auf dieser Grundlage mit über 5.000 Landwirten zusammen und konnte dank optimierter Prozesse im Jahr 2018 240.000 Tonnen nachhaltigen Hartweizen beziehen und so den Treibhausgasausstoß im Vergleich zu 2010 um 30 Prozent reduzieren, wie Barilla informiert.


stats