Bel Foodservice

Nachhaltige Milchwirtschaft als Unternehmensziel

Bel Foodservice will sich für gesündere und verantwortungsbewusste Lebensmittel engagieren.
Bel Foodservice – Leerdammer IfW
Bel Foodservice will sich für gesündere und verantwortungsbewusste Lebensmittel engagieren.

Tierwohl und eine umweltfreundliche Milchwirtschaft stehen im Zentrum einer neu definierten Unternehmensidentität. Das Motto des neuen Markenauftritts von Bel Foodservice: "For All. For Good."

Mit Bel Foodservice will sich ein großer deutscher Player im deutschen Lebensmittelmarkt für eine verantwortungsbewusste Produktion engagieren. Der neue Auftritt umfasst zudem Logo und Signatur – sowie Ansätze für nachhaltige Prozesse in verschiedenen Bereichen

"Es ist an der Zeit, den Weg für gesündere und verantwortungsbewusstere Lebensmittel für alle zu beschreiten. Wir Lebensmittelhersteller müssen dabei echte Antworten geben", unterstreicht Antoine Fievet, Chairman und Chief Executive Officer der Bel Gruppe. Verbesserung hält er für notwendig bei Ernährung, nachhaltiger Landwirtschaft, Verpackungen und einem reduzierten ökologischen Fußabdruck. Seit 2017 setzt Bel die gesteckten Ziele schrittweise um.

Weidehaltung seit 2017

Die Milch für den Käse der Marke Leerdammer stammt seit 2017 von Kühen, die zwischen Frühling und Herbst an mindestens 120 Tagen pro Jahr wenigstens sechs Stunden pro Tag auf niederländischen Weiden stehen, so Bel Foodservice. Ab Sommer 2020 soll die Scheibenware der Marke zu 100 Prozent aus gentechnikfreier Milch produziert werden. Die Leerdammer Initiative für Weidehaltung (IfW) wurde 2019 auf die Milch für Produkte der Marke Kiri ausgedehnt, die von französischen Höfen mit natürlicher Haltung stamme. Derzeit ermöglichten bereits über 90 Prozent der Höfe ihren Tieren an mindestens 150 Tagen im Jahr Weidezugang. Ziel von Bel Foodservice sei es, dass bis 2023 alle Partnerbetriebe diese Weidehaltung umsetzen.

Bel Foodservice
Für den Point of Sale im Außer-Haus-Markt bietet das Unternehmen Infomaterial, um die Gäste über die Initiativen zu informieren. Die neuen Kiri-Verpackungen für den Außer-Haus-Markt sind mit einem Siegel gekennzeichnet und liefern Erklärungen auf der Rückseite. Leerdammer-Laibe sind mit dem Siegel "Initiative für Weidehaltung" gekennzeichnet. Dies ermögliche Gastronomen eine ergänzende Kommunikation des Mehrwerts Tierwohl über das Produkt.

stats