BHS Tabletop

Umsatz 2018 leicht gesunken, operativ im Plus


Schönwald gehört zur Markenfamilie der BHS Tabletop AG.
Schönwald
Schönwald gehört zur Markenfamilie der BHS Tabletop AG.

Einen leichten Umsatzrückgang vermeldet die BHS Tabletop AG für das abgelaufene Geschäftsjahr mit seinen Marken Bauscher, Schönwald und Tafelstern. Währungsbereinigt vermeldet das Unternehmen einen Umsatz von 119,5 Mio. Euro, was einem Rückgang um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Das Unternehmen führt schwierige Rahmenbedingungen in den internationalen Märkten als Gründe an: Die Diskussion um den Brexit, ein rückläufiges US-Geschäft und der schwächelnde arabische Markt drückten aufs Geschäft. Das Inlandsgeschäft dagegen wuchs. Die Zahl der Beschäftigten gibt das Unternehmen mit 1.165 nahezu unverändert im Vergleich zum Vorjahr an.


BHS Tabletop betont, im Ergebnis profitabel zu bleiben. Das EBIT vor Sondereffekten lag bei 4,1 Mio. Euro (2017: 5,8 Mio. €). Vorstandsvorsitzender Christian Strootmann sagte zum Ergebnis: "Trotz ungünstiger Rahmenbedingungen (...) sind wir weiter sehr profitabel unterwegs und können wichtige Investitionen in technologische Neuerungen und die Digitalisierung des Unternehmens aus eigener Kraft stemmen."

2018 hatte BHS Tabletop unter anderem in einen neuen Glühofen in Schönwald, digitale Vertriebsprozesse und Kommunikationskanäle investiert. 2019 plant das Unternehmen Modernisierungsinvestitionen in Höhe von 4,9 Mio. Euro.





stats