Bionatic

Nachhaltig verpacken

Gastronomen, die auf nachhaltige Geschirrlösungen Wert legen, werden bei Bionatic fündig.
Bionatic
Gastronomen, die auf nachhaltige Geschirrlösungen Wert legen, werden bei Bionatic fündig.

Seit 2010 bietet der Bremer Großhändler Bionatic seinen Kunden eine Auswahl an nachhaltigen Verpackungslösungen, umweltfreundlichem Einweggeschirr und Bio Einwegbechern aus nachwachsenden und recycelten Rohstoffen an.

Im Sortiment hat das Unternehmen beispielsweise Boxen, Snack-Schalen und Sichtfenster-Schachteln der Linie Tree Free. Sie werden aus Bambus- und Zuckerrohrfasern hergestellt, so dass für ihre Produktion keine Bäume gefällt werden müssen. Das Sichtfenster der Schachteln besteht aus dem Bio-Kunststoff PLA, der biologisch abbaubar ist. Während sich die Boxen und Snackschalen besonders für kalte Gerichte eignen, können in den Sichtfenster-Schachteln zum Beispiel Salate attraktiv präsentiert werden.

Stabil aus Palmblatt

Zudem bietet Bionactic in seiner Palmware-Linie Teller, Schälchen und Schiffchen in unterschiedlichen Formen und Größen aus Palmenblatt an. Das Einweggeschirr ist stabil und sehr fettbeständig, so Bionatic. Hergestellt werden die Produkte aus den Blättern der Betelnuss-Palme, die bei der Ernte der Früchte als Nebenprodukt abfallen.

Eine zusätzliche Alternative zu Einweg-Plastikgeschirr ist das Mehrweg-Bio-Besteck aus Bio-Kunststoff und Holzmehl. Durch den hohen Anteil von Holzmehl ist auch dieses Produkt biologisch abbaubar. Gleichzeitig sollen die Messer, Gabeln und Löffel bis 70 Grad hitzebeständig und zum Spülen in der Spülmaschine geeignet sein.

Das Unternehmen Bionatic verspricht darüber hinaus, im Sinne des Klimaschutzes alle Emissionen, die seine Produkte verursachen, auszugleichen. Dafür unterstützt Bionatic unter anderem ein Klimaschutzprojekt im Kasigau Wildlife Korridor in Kenia und ist Mitglied der Amfori-Organisation, die sich für nachhaltigen Handel und faire Arbeitsbedingungen einsetzt.

stats