Brauerei C. & A. Veltins

Veltins verzeichnet Absatzplus

Ein sattes Umsatzplus gab es für die Brauerei Veltins im ersten Halbjahr 2018.
Brauerei C. & A. Veltins GmbH & Co. KG
Ein sattes Umsatzplus gab es für die Brauerei Veltins im ersten Halbjahr 2018.

Die Grevensteiner Privat-Brauerei Veltins hat ihre Halbjahreszahlen vorgestellt. Mit einem Absatzplus von 7,8 Prozent steht das Unternehmen auf soliden Füßen und kann sein Investitionsprogramm weiter angehen.

Vor allem das gute Wetter im April und Mai sowie der Beginn der Fußball-WM im Juni hätten zu einem historischen Umsatzhoch in diesem Jahr geführt, bilanzierte der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb, Dr. Volker Kuhl. Rund 1,61 Mio. Hektoliter Bier verkaufte Veltins im ersten Halbjahr 2018. Durchgängig alle Produkte der Brauerei, angefangen vom klassischen Veltins Pilsener über die Grevensteiner Biere bis hin zu den Mixgetränken der Marke V+, verzeichneten einen erhöhten Absatz. Und dass, obwohl Veltins die Preise für Flaschenbiere im März erhöht hatte. Seitdem kostet die 20er-Kiste Pils, nach einem Bericht der Lebensmittelzeitung, bei Rewe und Edeka knapp 1 € mehr.

Auch für die kommenden Jahre rechnet Veltins mit steigenden Absatzzahlen im Frühjahr.

„„Wir werden uns in Zukunft auf neue Absatzeffekte durch die veränderten Witterungsausschläge einstellen müssen.““
Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Brauerei C. & A. Veltins


Die positiven Umsatzzahlen schlagen sich auch im Wachstum von Veltins wieder. Mit einem bis 2024 ausgelegten Investitionsprogramm will das Unternehmen auch auf die nächsten zwei Jahrzehnte seine Wettbewerbsfähigkeit sichern. Allein bis zum Jahrensende investiert die Brauerei knapp 50 Mio. € in ihren Stammsitz. Obendrein sicherte sich Veltins erst kürzlich die Ausschankrechte in der Mercedes-Benz-Arena und der benachbarten Verti-Music-Hall in Berlin. Das Unternehmen erwartet dadurch eine zusätzliche Steigerung der Absatzmenge von bis zu 6.000 Hektoliter pro Jahr.

Über C. & A. Veltins
Die Privat-Brauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein, ist Hersteller der Premium-Pils-Marken Veltins, Grevensteiner und V+. 2017 bilanzierte das Unternehmen in Deutschland einen Umsatz von 323 Mio. € bei einem Ausstoß von 2,87 Mio. Hektoliter. Zum Sortenportfolio zählen Veltins Pilsener und Veltins Radler sowie das alkoholfreie Veltins Pilsener 0,0% und Veltins Radler 0,0%, Veltins Malz und Veltins Fassbrause in den Sorten Zitrone, Holunder und Apfel-Kräuter. Hinzu kommt die Spezialitätenmarke Grevensteiner mit dem Landbier Grevensteiner Original, Grevensteiner Ur-Radler und Grevensteiner Westfälisch Hell. Außerdem gehört die Biermix-Range V+ mit insgesamt sechs Sorten zum Produktangebot.







stats