Cervena Summer Special

Fünf Spitzenköche präsentieren Hirschgerichte

Eignet sich bestens für sommerliche Gerichte: Das Ultrapremium-Hirschfleisch Cervena
Neuseelandhirsch
Eignet sich bestens für sommerliche Gerichte: Das Ultrapremium-Hirschfleisch Cervena

Erstmals ist in Deutschland Cervena, die Top-Produktlinie von Neuseelandhirsch, erhältlich. Zur Markteinführung eines der gefragtesten Exportgüter des Pazifikstaats zeigen fünf Sterne- und Spitzenköche beim 'Cervena Summer Special', wie gut sich Wild auf der sommerlichen Speisekarte macht.

Mit dabei sind die Restaurants Carmelo Greco in Frankfurt am Main, das Volt in Berlin, Kraftwerk in Oberursel, Dr. Kosch in Düsseldorf und das Restaurant 5 in Stuttgart. Hier haben die Gäste in der zweiten Julihälfte die Gelegenheit, das hochwertige Hirschfleisch kennenzulernen. 

Mit Gerichten wie Cervena Tonnato und Filetto Rossini von Cervena zeigen die 5 Top-Köche, dass Wildgerichte nicht immer nur ein Thema für die kühlere Jahreszeit sind. Das Fleisch der in Neuseeland eigentlich nicht heimischen Hirsche überzeugt mit einem charakteristischen Geschmack sowie geringem Fett- und Cholesterin-Anteil. Ein durchaus leichtes Produkt also, das man nicht unter einer schweren Sauce verstecken sollte. 

Die Neuseelandhirsche leben auf großzügigen Weiden und werden natürlich ernährt.
Neuseelandhirsch
Die Neuseelandhirsche leben auf großzügigen Weiden und werden natürlich ernährt.

Cervena gehört zu den hochwertigsten Produkten, die Neuseeland zu bieten hat. Um sich für die Verarbeitung unter dieser Marke zu qualifizieren, muss das Fleisch strengsten Kriterien genügen. Die Hirsche wachsen auf Weidearealen im Südpazifik auf und ernähren sich von natürlichem Futter. Zusatz- oder Aufbaustoffe sind tabu! Bei der Schlachtung sind sie höchstens 18 Monate alt. 

Der Transport nach Europa erfolgt nicht per Flugzeug, sondern auf dem CO2-ärmeren Seeweg, während dessen das Fleisch seine optimale Reife erhält. 

Der Gesamtverbrauch an Hirschfleisch liegt in Deutschland aktuell bei etwa 30.000 t pro Jahr und kann durch heimisches Wild nicht gedeckt werden. Aus Neuseeland werden deshalb jährlich rund 10.000 t importiert. Deutschland ist damit Hauptabnehmer für neuseeländisches Hirschfleisch. 



stats