CF Gastro/Eaternity

Ressourcen-Verbrauch transparent machen

CF Gastro steht als Food-Großhändler für Frische und Transparenz.
CF Gastro
CF Gastro steht als Food-Großhändler für Frische und Transparenz.

Wie viel Wasser wurde verbraucht, wie viel Regenwald abgeholzt, wie sind die Tiere aufgewachsen, wie hoch sind die CO2-Emissionen? Mit Hilfe des Instituts Eaternity macht Food-Großhändler CF Gastro diese Informationen auf seinen Produkten transparent.

Ein wissenschaftliches Expertenteam werde die ausführlichen Rohstoff-, Lieferanten- und Produzentendaten der CF Gastro Produkte berechnen und sie in Relation zu 100.000 anderen Produkte stellen. Interessierte CF Gastro Kunden finden diesen Nachhaltigkeitsscore künftig zusammen mit weiteren neuen Reportingmöglichkeiten auf ihren Lieferscheinen.
„Endlich haben unsere Kunden die Möglichkeit, den reellen Ressourcenverbrauch unserer Produkte zu erfahren.“
Marcel Freise, Geschäftsführer, CF Gastro
Bevor die Umwelt-Berechnungen erstellt werden, sei die Einwilligung des Kunden notwendig, so CF Gastro. In einem monatlichen Report wird über alle bezogenen Waren die Umweltbilanz über den gesamten Einkauf aller CF Gastro Produkte gezogen. Weiter werde dem Kunden auf jedem Lieferschein aufgezeigt, mit welchen Produkten er am meisten zur nachhaltigen Beschaffung und Ernährung beiträgt. Als zusätzlichen Bonus erhalten Kunden auf Wunsch den Zugang zur Eaternity App. Sie illustriere unter anderem detailliert die Berechnungsgrundlagen für die bezogenen CF Gastro Produkte.
Über Eaternity
Weltweit berechnet Eaternity für Unternehmen und Organisationen den ökologischen Umweltfußabdruck ihrer Lebensmittel, mit dem Ziel unser Ernährungssystem der Belastbarkeit der Erde anzupassen. Eaternity wurde 2008 von Judith Ellens und Manuel Klarmann an der ETH Zürich gegründet. Die Auszeichnung von Lebensmittelprodukten mit dem Eaternity Label schaffe einen Mehrwert im Warenregal und gebe Einblick in die Nachhaltigkeit des Produkts.

stats