Eckes-Granini

Außer-Haus-Markt im Fokus

Der neue Direktor für den Ausbau des Out-of-Home-Segements Klaus Dose.
Eckes-Granini
Der neue Direktor für den Ausbau des Out-of-Home-Segements Klaus Dose.

Der bisherige Leiter Feld, Klaus Dose, ist künftig als Direktor Out-of-Home (OoH) das neue Gesicht der Firma in Richtung des strategisch wichtigen Gastronomie- und Unterwegs-Verzehrs, wie das Nieder-Olmer Unternehmen mitteilt.

Dose werde in seiner neuen Rolle der Geschäftsleitung direkt unterstellt sein, womit die Getränke-Spezialisten die strategische Priorität des OoH-Geschäftes unterstreichen möchten.

Dose startete bei Eckes-Granini ab 2016 die Neuausrichtung der Flächenorganisation und einen anschließenden mehrjährigen Veränderungsprozess. Seitdem betreut die Firma den Außer-Haus-Markt nach wie vor mit einer eigenen Key-Account-Organisation und greift bei der Betreuung der einzelnen Objekte auf eine personell verstärkte, kanalübergreifend arbeitende Verkaufsorganisation zurück. Dose zur Seite stehen vier Regionalverkaufsleiter. Sowohl Lebensmitteleinzelhandel als auch AHM sollen gleichermaßen intensiv betreut werden.

Bevor Klaus Dose zu Eckes-Granini stieß, arbeitete er als Head of national Accounts bei Lekkerland Deutschland. Von 1991 bis 2013 war er bei der deutschen Coca-Cola Organisation in verschiedenen Managementfunktionen tätig.

Über Eckes-Granini
Die Eckes-Granini Deutschland GmbH ist auf fruchthaltige Getränke spezialisiert, mit den Marken Hohes C, Granini und Die Limo. Das Familienunternehmen mit Verwaltungssitz in Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) beschäftigt rund 550 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstandorte in Bröl (Nordrhein-Westfalen) und Bad Fallingbostel (Niedersachsen). Das breite Sortiment wird ergänzt durch die Kindermarke FruchtTiger sowie die Sirupmarke YO. Der Umsatz im Jahr 2018 lag laut eigenen Angaben bei ‎985 Millionen Euro.



stats