Todesfall

Abschied vom ehemaligen HGK-CEO Wolfgang Schmidt

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der HGK Wolfgang Schmidt ist im Alter von 74 Jahren gestorben.
HGK
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der HGK Wolfgang Schmidt ist im Alter von 74 Jahren gestorben.

Der langjährige Chef der HGK, Wolfgang Schmidt, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Die Einkaufsgenossenschaft würdigt seine Verdienste.

Wolfgang Schmidt hat als Vorstandsvorsitzender in den Jahren 2000 bis 2015 die HGK als Deutschlands größte Einkaufsgenossenschaft für die Hospitalitybranche maßgeblich mitgeprägt. Mit seinem unternehmerischen Weitblick und unermüdlichen Einsatz hat er viele wichtige Dinge vorangetrieben. Das 40-jährige Jubiläum der HGK ist auch sein Verdienst.

Für Wolfgang Schmidt war die HGK sein Lebenswerk. Er hat die Genossenschaft aktiv mitgestaltet und wichtige Problemlösungen angestoßen. Damit legte er wegweisende Grundsteine, zum Beispiel im Bereich der Digitalisierung. Die Erarbeitung neuer Geschäftsfelder trieb ihn an, die Entwicklung der HGK im Sinne ihrer Mitglieder sowie das Schaffen von Mehrwerten waren ihm ein großes Anliegen.

Über allem stand dabei seine Maxime: „Qualität, Qualität, Qualität“, die vielen noch im Ohr klingen mag und für die er unvergessen bleiben wird. In positiver Erinnerung behalten wird die HGK Wolfgang Schmidt insbesondere auch als Mensch, der sich durch seine große Begeisterungsfreude auszeichnete und dem der gute, persönliche Umgang mit seinen Mitarbeitern immer wichtig war.

„Wir behalten ihn als hochgeschätzte Persönlichkeit in dankbarer und freundschaftlicher Erinnerung“, so Hans-Hubert Imhoff, Aufsichtsratsvorsitzender der HGK.

stats