Friesenkrone

Hanauer Duo gewinnt Matjespokal

Das Team Luther aus Hanau hat gewonnen: Azubi Jan Brey und Ausbilder Florian Hommel freuen sich über den Matjesmeister-Pokal.
Friesenkrone
Das Team Luther aus Hanau hat gewonnen: Azubi Jan Brey und Ausbilder Florian Hommel freuen sich über den Matjesmeister-Pokal.

Die 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft geht wieder nach Hessen. Am 7. Juni gewann im Finale in Hamburg das Team Luther mit Azubi Jan Brey und Ausbilder Florian Hommel den Nachwuchspreis des Marner Fischfeinkostspezialisten. Ihr Siegerlöffel hieß "Norwegische Inselinspiration".

Senf-Krapfen-Matjes mit Matjes-Apfel-Tatar und norwegischer Tanne bescherten dem Team aus dem Hanauer Martin-Luther-Stift mit Jan Brey zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz bei der Matjesmeisterschaft.
Links der Sieger-Löffel „Norwegische Inselinspiration“. Zweiter Platz und Publikumspreis "Nordische Apfel-Fichten-Kombination" auf der rechten Seite.
Friesenkrone
Links der Sieger-Löffel „Norwegische Inselinspiration“. Zweiter Platz und Publikumspreis "Nordische Apfel-Fichten-Kombination" auf der rechten Seite.

Innovative Kreationen

Auf Platz 2 und beim Publikumspreis konnte sich das Pfälzer Team aus Ludwigshafen behaupten. Die Schorle-Schlürfer Loris Hasenzahl und seine Ausbilderin Christiane Kastner vom Gesellschaftshaus der BASF Ludwigshafen kreierten eine Nordische Apfel-Fichten-Kombination: ein Sandwich vom geflämmten Sjø Matjes auf Apfel-Kartoffel-Creme mit Chili und Babymais, Müsli-Crumble und Fichtenschmand mit Limone. Den dritten Platz sicherte sich Team Severin’s Sylt mit seiner Löffelkreation „Granny-Fichte“. Ausbilder Tim Nehrbass und Azubi Pascal Reuter setzten Sjø Matjes mit Moltebeeren-Fichten-Chutney, Karotten-Lavendelpüree und gepickeltem Granny Smith in Szene.

Spannendes Live-Finale

Live vor einer hochkarätig besetzten Fachjury und Publikum zauberten sechs Nachwuchsköche und ihre Ausbilder je zwei perfekte Löffel. Als Hauptkomponente wurde Sjø, echter norwegischer Matjes verarbeitet. Hinzu kamen wenig alltägliche nordische Zutaten wie eingelegte Fichtennadeln oder Algen, die erst kurz vor Startschuss zum Wettbewerb bekannt gegeben wurden.
Die Finalisten der 14. Matjesmeisterschaft
Friesenkrone
Die Finalisten der 14. Matjesmeisterschaft

Hohes Wettbewerbs-Niveau

„Dass wir dieses Jahr Kochazubis ohne Altersbeschränkung mit ihrem jeweiligen Mentor als Duo zu Gast hatten, hob den Wettbewerb auf ein noch höheres Niveau als in den Vorjahren und macht ihn in seiner Art einzigartig in Deutschland“, resümiert Sylvia Ludwig, Sprecherin des Veranstalters Friesenkrone. Der Nachwuchswettbewerb des Marner Familienunternehmens wird seit 2006 ausgetragen. Die Gewinner nehmen neben Ruhm und Ehre auch Bares im Gesamtwert von 2.250 Euro mit nach Hause.
Hochkarätige Fach-Jury
  • Julia Komp, Deutschlands jüngste Sterneköchin, Küchenchefin im Schlosshotel Loersfeld
  • Kirill Kinfeldt, Hamburger Sternegastronom vom Restaurant Trüffelschwein
  • Michael Schneider, Küchenchef der Rentenbank Frankfurt
  • Rainer Puder, Küchenchef a.D. Commerzbank Frankfurt
  • Peter von Gersdorff, Geschäftsführer VG-Medien/Chefredakteur von BestChefs
  • Ole Westphalen, Friesenkrone Produktentwicklung 


stats