Frischpack-Gruppe

Geschäftsführung komplett

Dieter Baur ist der neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Frischpack-Gruppe.
Frischpack
Dieter Baur ist der neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Frischpack-Gruppe.

Das Geschäftsführungsteam der Frischpack-Gruppe ist wieder komplett: Der neue Vorsitzende des Familienunternehmens ist seit Anfang November Dieter Baur.

Gemeinsam mit seinen Geschäftsführungskollegen Horst Luchtefeld und Stefan Welter will der 49-Jährige ab sofort das nachhaltige Wachstum von Frischpack weiter vorantreiben.
Dieter Baur bringt Expertise im kaufmännischen Bereich und im Supply Chain Management mit. Zudem seien dem Diplom-Ingenieur die Strukturen von Familienunternehmen bestens vertraut, heißt es in der Unternehmensmitteilung. Nach seinem Engagement auf Führungsebene im Bereich Supply Chain und Produktion bei Henkel wechselte Baur 2012 zum Familienunternehmen Dalli Werke als kaufmännischer Geschäftsführer und zuletzt als Geschäftsführer der Unternehmensgruppe mit Verantwortung für alle Standorte. Dieter Baur bringt fundierte Kenntnisse des B2B-Geschäftes und der FMCG-Branche mit in die neue Position.

Dreiköpfiges Führungsteam

Unterstützt wird der neue Vorsitzende der Geschäftsführung von den Geschäftsführern Stefan Welter und Horst Luchtefeld. "Wir sind davon überzeugt mit Dieter Baur die nur kurz vakante Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung optimal besetzt zu haben", kommentiert Barbara von Hagmann, Vorsitzende des Beirats der Frischpack-Gruppe. "Neben seinen vielfältigen Kompetenzen hat uns im Gespräch auch sein Wertebewusstsein begeistert, das perfekt zum Unternehmensleitbild unseres Familienunternehmens passt."
Über die Frischpack-Gruppe
Die Frischpack-Gruppe mit Sitz in Maillingen ist Spezialist für Käse und Käseverpackung. Laut eigenen Angaben laufen jährlich über 60.000 Tonnen Käse als Scheiben, Stücke, Würfel, Stifte oder Reibekäse in kundenspezifischen Verpackungsformen, -größen und Sortimenten vom Band. Die verarbeiteten Produkte werden sowohl als Eigenmarken als auch unter Handels- und Herstellermarken vertrieben. Das Familienunternehmen investiert in Mailling in ein zertifiziertes Energie- und Umweltmanagementsystem sowie ein Managementsystem für Arbeits- und Gesundheitsschutz. Mit 500 Mitarbeitern erwirtschaftete die Gruppe 2019 330 Millionen Euro (+ 7%). Der Absatz des Käseverarbeiters konnte im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent auf 65.000 Tonnen gesteigert werden. Im April verzeichnete die Gruppe starke Rückgänge im Bereich Food Service, die jedoch durch einen gestiegenen Absatz im LEH-Bereich teilweise ausgeglichen wurden. Im September begrüßte Frischpack vier neue Auszubildende. Messen und Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

stats