+ Fußball-Sponsoren

Coca-Cola hält an Partnerschaft mit dem DFB fest

Coca Cola beim Eröffnungsspiel der WM im Al Bayt Stadion, Katar.
IMAGO / PA Images
Coca Cola beim Eröffnungsspiel der WM im Al Bayt Stadion, Katar.

Anders als die Rewe Group hält Coca-Cola an der Partnerschaft mit dem Deutschen Fußballbund und dem Welt-Fußballverband Fifa fest. Auch die übrigen Sponsoren folgen nicht dem Beispiel aus Köln, um gegen das Verbot der "One-Love"-Armbinde bei der WM in Katar ein Zeichen zu setzen.

Anders als die Rewe Group hält Coca-Cola an der Partnerschaft mit dem Deutschen Fußballbund und dem Welt-Fußballverband Fifa fest

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats