Gastronovi / Messen digital

Tools für den erfolgreichen Re-Start

Die Schnittstelle zu Google My Business ermöglicht Gastronomen zudem die eigenen Unternehmensdaten, Öffnungszeiten sowie Änderungen zentral im System von Gastronovi zu steuern.
Gastronovi
Die Schnittstelle zu Google My Business ermöglicht Gastronomen zudem die eigenen Unternehmensdaten, Öffnungszeiten sowie Änderungen zentral im System von Gastronovi zu steuern.

Die beiden großen Frühjahrsmessen für den Außer-Haus-Markt, Internorga und Intergastra, finden in diesem Jahr erstmalig im digitalen Raum statt. Der Gastro- und Digitalisierungsexperte Gastronovi präsentiert sich auf beiden Plattformen und gibt unter dem Motto „Zeit nutzen und zukunftssicher aufstellen“ wichtige Impulse für den erfolgreichen Re-Start in der Gastronomie.

Der Bremer Gastro-Experte Gastronovi stellt seine aktuellen Neuigkeiten in diesem Jahr erstmals digital bei den nun stattfindenden Veranstaltungen IDX_FS Expo vom 15. bis 17. März und Intergastra digital vom 8. bis 10. März 2021, vor. Der Full-Service-Experte wird dort exklusive Einblicke in sein neues Marketing-Paket sowie das erweiterte Schnittstellen-Portfolio geben.

Gastronovi hat seine Marketing-Tools überarbeitet und gibt auf den digitalen Plattformen einen exklusiven Einblick in neue Templates für Websites, Newsletter und Digital Signage Kanäle. Das Expertenteam erklärt zudem, wie mit Online-Marketing-Maßnahmen Gäste zu Stammgästen werden.

Darüber hinaus setzt der Gastro-Experte auf neue Schnittstellen und hat Gastronovi Office erfolgreich an verschiedene Google-Dienste angebunden. Gastronomen können dank der direkten Anbindung von Gastronovi an Reserve with Google potenzielle Gäste schon während des Suchprozesses erreichen und Tischreservierungen direkt über Google erhalten. Die wenigen, benutzerfreundlichen Reservierungsschritte minimieren das Risiko eines Abbruchs, führen zur Ansprache neuer Gäste und so auch zu Umsatzsteigerungen.

Die Schnittstelle zu Google My Business ermöglicht Gastronomen zudem die eigenen Unternehmensdaten, Öffnungszeiten sowie Änderungen zentral im System von Gastronovi zu steuern. Der Google Eintrag wird bei der Aktualisierung von Daten immer automatisch angepasst.
 

Umsatzmöglichkeiten im Lockdown

Ein Liefer- und Take-away-Service wie auch der Online-Gutscheinverkauf sind für Gastgeber derzeit weiterhin die einzigen Möglichkeiten, um ihren Betrieb aufrechtzuerhalten. Die Funktion, im Rahmen des Gastronovi Bestellsystem, wird seit dem Launch im letzten Jahr kontinuierlich erweitert, um Prozesse zu optimieren und zusätzliche Funktionen bereitzustellen. Das Expertenteamvon  Gastronovi zeigt im Ausstellungsbereich auf, wie sich Gastronomen in Zeiten des Lockdowns zukunftsfähig aufstellen können.

Live-Vortrag bei der Intergastra
Mit einem spannenden Vortrag „Jetzt digital aufstellen – aber wo fange ich an?“ sorgt Co-Gründer Bartek Kaznowski auf der Intergastra digital am 8. März 2021 um 14:30 Uhr für ordentlich Brainfood bei interessierten Besuchern. Der erfahrene Gastro-Experte zeigt live anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Gastronomen und Hoteliers die Vorteile der Digitalisierung jetzt nutzen und langfristig davon profitieren können.
 
„Auf den Online-Präsenzen der beiden Leitmessen wollen wir Besucher mit unserem Angebot dort abholen, wo es gerade jetzt nötig ist. Wir möchten Gastronomen und Hoteliers ermutigen, die Zeit des Lockdowns für eine nachhaltige Optimierung bestehender Prozesse jetzt zu nutzen und freuen uns auf den digitalen Austausch mit allen Besuchern“, sagt Andreas Jonderko, Geschäftsführer von Gastronovi. In einem Live-Chat stehen die Experten jederzeit zur Verfügung und freuen sich über den digitalen Besuch.
 
Über Gastronovi
Die Gastronovi GmbH bietet mit  Gastronovi Office eine Komplettlösung für die Gastronomie und Hotellerie. Das innovative Kassensystem kann individuell um insgesamt 14 Module erweitert werden: von Warenwirtschaft über Tischreservierungen, Marketing oder Kundenbindung sowie Bestell- und Einkaufssystem. Das Unternehmen mit Sitz in Bremen wurde im Jahr 2008 von Andreas und Karl Jonderko, Christian Jaentsch und Bartek Kaznowski gegründet und beschäftigt mehr als 90 Mitarbeiter.


stats