GEVA Award

Noch anmelden bis 15. Februar

Initiator und Ausrichter des Wettbewerbs ist die GEVA mit ihrem Kunden-Magazin Gastfreundschaft und dem Jahrbuch der Gastfreundschaft.
GEVA-Homepage
Initiator und Ausrichter des Wettbewerbs ist die GEVA mit ihrem Kunden-Magazin Gastfreundschaft und dem Jahrbuch der Gastfreundschaft.

Noch bis zum 15. Februar 2019 können Gastronomen ihre Speise- und Getränkekarten bei dem Branchendienstleister GEVA in Frechen einsenden, um einen von drei lukrativen Geldpreisen des "Award der Gastfreundschaft – Beste Speise- und Getränkekarten 2019" abzuräumen!

Die Initiatoren der Auszeichnung haben den Einsendeschluss um vier Wochen verlängert. Wer also in der Vorweihnachtsphase und über die Feiertage noch keine Zeit gefunden hat, seine Teilnahme am diesjährigen Award anzumelden, hat jetzt noch die Gelegenheit dazu.

Neben den Preisgeldern in Höhe von 1.500, 1.000 oder 500 Euro winkt den ausgezeichneten Gastro-Betrieben aufmerksamkeitsstarke Publicity. Informationen zum Wettbewerb finden Interessierte auf der Award-Webseite und im aktuellen GEVA-Magazin "Gastfreundschaft". 2019 geht der Award in seine zweite Runde. Künftig soll er einmal jährlich im Rahmen der GEVA-Jahrestagung verliehen werden. Dazu setzt die GEVA auf die Unterstützung namhafter Partner und Sponsoren wie Erdinger, Eckes Granini, Fürst von Metternich, Radeberger, Rastal, Sinalco, S.Pellegrino und Acqua Panna.
Award der Gastfreundschaft der GEVA
Initiator und Ausrichter des Wettbewerbs ist die GEVA mit ihrem Kunden-Magazin Gastfreundschaft und dem Jahrbuch der Gastfreundschaft. Das Unternehmen mit Sitz in Frechen wurde 1971 als klassische Fachhandelskooperation gegründet und bietet ganzheitliche Lösungen für die Gastro-Branche.


stats