Go In

Indoor-Trends 2019

Materialmix, wie hier Leder und Stahl, zählen im kommenden Jahr zu den großen Trends der Inneneinrichtung.
Go In GmbH
Materialmix, wie hier Leder und Stahl, zählen im kommenden Jahr zu den großen Trends der Inneneinrichtung.

Wer auch im kommenden Jahr als Gastronom 'instagrammable' bleiben will, der kann sich an den neuen Indoor-Trends orientierten, die der Einrichtungsspezialist Go In aus Landsberg kürzlich vorstellte. Ob Freude am Mixen oder Faible für Retrodesigns, das Unternehmen bietet für alle Geschmäcker das passende Angebot.

"Als ein sehr starker Trend zeichnet sich die Retro-Formensprache ab. Hierbei fallen vor allem große Sitz- und Rückenflächen auf, die mit schlanken, teils filigranen Metallgestellen aus Rundrohr kombiniert werden", fasst Maurus Reisenthel, Geschäftsführer und Art Director von Go In, einen der großen Trends zusammen. Auch bei den Sesseln für den Lounge- oder Bar-Bereich hat sich der Retro-Trend durchgesetzt. Die neuen Modelle vereinen die Gemütlichkeit von Omas Ohrensessel mit moderner Formensprache.

Der zweite große Trend 2019 heißt Materialmix. Unterschiedliche Materialien und Formen dürfen im nächsten Jahr großzügig und kunterbunt durcheinander kombiniert werden. Holz mit Kunsstoff, Metall mit Polster sowie Metall und Holz, aber auch ausladende Formen und Flächen mit filigranen Elementen, setzen Akzente und liefern einen Schuss Extravaganz.

Über Go In
Als kompetenter Partner beliefert Go In seit 45 Jahren Gastronomie-und Industrie mit Profi-Mobiliar für den Innen- und Außenbereich. Viele Serviceleistungen zum Thema Stühle, Tische, Barhocker und Modulare Systeme runden das Profil von Go In ab.


stats