Einkaufskooperation

Weiter auf Kurs

logo

Die diesjährige Generalversammlung der Einkaufskooperation HGK fand in Hannover dieses Mal ohne Hausmesse und Rahmenprogramm stattfand. Die Mitglieder blicken auf ein hervorragendes Geschäftsjahr in 2019 zurück: Der zentralregulierte Umsatz stieg auf 465 Mio. Euro und die Bonusausschüttung auf 3,9 Mio. Euro - eine neue Rekordhöhe in der Geschichte der HGK.

Die positive Entwicklung im zurückliegenden Geschäftsjahr wurde nicht zuletzt durch eine Steigerung der Umsatzerlöse um 4,5 % deutlich. Wie erfolgreich die HGK in den zurückliegenden Jahren gewirtschaftet habe, sehe man auch an der 4-Jahres-Entwicklung der Umsatzerlöse, so Vorstandsvorsitzender Dr. Urban Uttenweiler. Diese seien von 2015 auf 2019 um 35 % gestiegen. Der Jahresgewinn vor Steuern stieg in diesem Zeitraum um 57 % auf 2,2 Mio. Euro. Auch die Zahl der Mitgliedsbetriebe wuchs erneut auf jetzt 3.041. Damit hat sich die HGK zur größten deutschen Einkaufs- und Dienstleistungskooperation für die Hospitality-Branche mit 470 Lieferanten im Markt entwickelt.

Höheres Ausschreibungsvolumen

Immer mehr Mitglieder mit einem immer höheren Ausschreibungsvolumen entschieden sich im letzten Jahr für ein Einkaufs-Mandat. „Dies stärke den Einkauf und damit die gesamte Kooperation, da alle Mitglieder von den dadurch erreichten konditionellen Vorteilen profitierten“, so Uttenweiler. Auch beim Outsourcing von Einkaufsleistungen an die HGK zeichnete sich in der Vergangenheit eine steigende Inanspruchnahme ab. „Immer mehr Mitglieder haben den Vorteil in der personellen Entlastung durch das HGK-Team und dessen Spezial-Kompetenz für sich erkannt“, erklärte der Vorstandsvorsitzende.

Mit zahlreichen Neuheiten und Weiterentwicklungen baute HGK ihr Leistungsspektrum einmal mehr aus. So wurde das Bestellsystem HGK-Order im letzten Jahr um zusätzliche Funktionen erweitert. Auch das digitale Kreditorenmanagementsystem HGK-BackOffice erhielt weitere Features und ein neues, noch benutzerfreundlicheres Dashboard. Mit über 730 Betrieben gehört HGK-BackOffice zu den größten Kreditorenmanagement-Installationen der Hospitality in Europa.
Größte Neuheit der HGK ist das digitale Tool HGK-ChefsCockpit mit dem Hoteliers und Gastronomen zentral und auf einen Blick alle wichtigen Unternehmens-Kennzahlen erhalten, um ihr Geschäft einfach und professionell zu steuern. Urban Uttenweiler appellierte an die Mitglieder, die Leistungen der HGK auch weiter rege in Anspruch zu nehmen. Unabhängig von der momentanen weltweiten Krise werde der Druck auf alle Marktteilnehmer weiter steigen.

stats