Iba 2021

Weniger Messetage


Auch in 2018 ein voller Erfolg: Die internationale Messe für Bäckerei, Konditorei und Snacks in München.
Fotos: GHM
Auch in 2018 ein voller Erfolg: Die internationale Messe für Bäckerei, Konditorei und Snacks in München.

Eine veränderte Laufzeit, der Zeitpunkt im Oktober und das zertifizierte Endergebnis der iba 2018: Zur führenden Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks, die vom 24. bis 28. Oktober 2021 auf dem Messegelände München stattfindet, gibt es einige Veränderungen.

Die kommende Iba findet an fünf Tagen vom 24. bis 28. Oktober 2021 statt, wie gewohnt auf dem Messegelände München. "Bei der Aussteller- und Besucherbefragung während der Messe wurde mehrheitlich der Wunsch geäußert, die Iba an fünf statt der bisherigen sechs Tage stattfinden zu lassen", sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH.

Die Iba solle an den Bedürfnissen des Marktes weiterentwickelt werden, heißt es. "Die Verkürzung wurde in vielen Gesprächen mit den Marktteilnehmern thematisiert und bei Diskussionen und Befragungen beleuchtet", ergänzt Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks. "Mit der Änderung des Zeitraums stellen wir uns auf die Bedürfnisse der Branche ein, die heute ein effizientes und gebündeltes Messeprogramm fordert."

Digitale Tools

Mit der neuen Laufzeit folgt die Iba einem Trend in der gesamten Messebranche: Während Reisebudgets knapper werden, sollen digitale Tools wie der Iba Marktplatz auf der Website vielfältige Möglichkeiten der Messevorbereitung liefern. Das Angebot soll der Messe soll nicht verknappt werden. "Durch die Vergrößerung der Wettbewerbsfläche – 2021 wird es eine gläserne Schaubackstube mehr geben als bisher – erleben die Besucher die besten Bäcker und Konditoren aus aller Welt hautnah", heißt es weiter.

stats