Leroma

Rohstoffdatenbank reduziert Verschwendung

Lebensmittelabfälle vermeiden ist das Ziel von Leroma. (Symbolbild).
Imago Images / Panthermedia
Lebensmittelabfälle vermeiden ist das Ziel von Leroma. (Symbolbild).

Mehr als 1,6 Mrd. Tonnen Nahrungsmittel werden jährlich verschwendet. Dies sind rund ein Drittel aller produzierten Lebensmittel weltweit. Dadurch entstehen etwa $660 Mrd. wirtschaftliche Schäden. Die Vision von Leroma ist es, nachhaltig und wirtschaftlich zu handeln, weil jeder seinen Beitrag dazu leisten kann.

Die Leroma GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, gegen das Problem der Lebensmittelabfälle und der Intransparenz im Markt vorzugehen. Dazu wurde eine B2B-Plattform für Lebensmittelrohstoffe entwickelt. Das Alleinstellungsmerkmal von Leroma sind die spezifischen Filter, die für jedes Produkt anders eingestellt werden können. Zusätzlich sind für jeden Rohstoff die passenden Zertifikate vorhanden, die Auskunft über die Qualität des Produktes geben.

Rohstofflieferanten können ihre Rohstoffe auf Leroma inserieren. Auf diese Weise entsteht eine umfassende Rohstoffdatenbank, die mit jedem neuen Partner ständig erweitert wird. Lebensmittelhersteller profitieren von der Datenbank und können so die von ihnen benötigten Rohstoffe leichter finden. Die Plattform bietet zusätzlich eine Überschussbörse, wo jedes Unternehmen seine Rohstoff-Restbestände zum Verkauf anbieten kann und somit die Welt nachhaltiger gestaltet.

Das Leroma-Team.
Leroma
Das Leroma-Team.

Bewusstsein für Potenzial schaffen

Zum Ziel: Die Initiatoren möchten ein Bewusstsein für das Potenzial dieser Rohstoffe schaffen, die in und außerhalb der Lebensmittelindustrie sehr wohl noch eingesetzt werden können. So nutzt die Kosmetikindustrie den Kaffeesatz für die Herstellung von Cellulite-Cremes, da das enthaltene Koffein dehydrierend wirkt und das Hautbild verbessern kann. Eierschalen dienen als natürlicher Aufheller in Waschmitteln, Fischhäute- und schuppen eignen sich zur Erzeugung von biologisch abbaubarem Kunststoff. Für eine nachhaltigere Lebensmittelproduktion ist die Weitergabe von Rohstoffen die wünschenswerteste Option im Umgang mit Lebensmitteln. Man möchte verschiedene Industrien dazu anregen, bereits vorhandene Rohstoffe stärker zu nutzen und so eine Kreislaufwirtschaft zu schaffen, heißt es aus der Zentrale. Hier geht es zur Datenbank. 

stats