Marktdaten Winter-Heißgetränke

Frucht- und Apfelglühweine 2017 mit Absatzplus

Auf 9,2 Millionen Liter stieg der Inlands-Absatz der Fruchtglühwein- und Punschgetränke auf Fruchtweinbasis 2017.
VdFw
Auf 9,2 Millionen Liter stieg der Inlands-Absatz der Fruchtglühwein- und Punschgetränke auf Fruchtweinbasis 2017.

Ein positives Fazit in puncto Wintergetränke gibt der Verband der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie (VdFw) für 2017 bekannt: In der Heißgetränke-Kategorie Fruchtglühwein und Punsch auf Apfel- bzw. Fruchtweinbasis konnte 2017 erneut ein leichtes Absatzplus auf 9,2 Millionen Liter erzielt werden.

„Damit konnten wir an das starke Ergebnis 2016 anknüpfen, wo der Inlandsabsatz der fruchtweinbasierten Wintergetränke um 20,2 Prozent von 7,57 Millionen Liter auf 9,1 Millionen Liter gestiegen war“, so die Nachricht von Verbandsseite. 2017 stieg nun der Absatz erneut um 0,1 auf rund 9,2 Millionen Liter. Ein beachtenswertes Resultat, so definieren es die Verbandsexperten, da der letzte Winter eher warm und nass und damit für den Abverkauf von Wintergetränken nicht ideal gewesen sei.

Bestseller & Varianten

„Den Winterspezialitäten der Apfel- und Fruchtweinhersteller gelingt es zunehmend, sich vom Wetterglück abzukoppeln“, berichtet VdFw-Geschäftsführer Klaus Heitlinger. Als Top 3 Bestseller im Sortiment konnten sich 2017 die Geschmacksrichtungen Kirsch-, Heidelbeer- und Apfelglühwein etablieren. Doch auch die Glühwein-Spezialitäten Holunder-, Schlehen-, Beeren-, Pflaumenglühwein sowie weitere Varianten stießen auf breites Interesse, heißt es.

Inhaltsstoffe und Produktklassiker

Grundsätzlich werden Fruchtglühweine zu 100 Prozent aus Fruchtweinen hergestellt, die dann je nach Rezeptur mit Nelken, Zimt und anderen Gewürzen verfeinert werden. Als Evergreen und Bestseller behauptet sich der klassische Apfelglühwein, den es zudem in trendigen Varianten gibt: als Rosé-Glühwein, Bratapfel-Punsch und als Kombination von Apfel und Orange, Apfel und Birne bzw. Apfel und Stachelbeere. 2017 neu hinzugekommen sind außerdem Rezepturen mit Vanille, Ingwer oder Chili. Auch Fruchtglühwein in Bio-Qualität ist inzwischen im Portfolio und zusätzlich Wintergetränke, die aus Streuobst hergestellt wurden.

Verbandsinfos

Der Verband der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie e.V. (VdFw), gegründet 1968, gilt auf nationaler und internationaler Ebene als die zentrale Interessenvertretung der Hersteller von Apfelwein, Fruchtwein, Fruchtschaumwein und fruchtweinhaltigen Getränken in Deutschland. In seiner Ausschussarbeit befasst sich der VdFw, mit Sitz in Bonn, insbesondere mit wissenschaftlich-technischen, lebensmittel- und wettbewerbsrechtlichen sowie internationalen Themenstellungen. 29 Direktmitglieder und 106 weitere Mitgliedsbetriebe zählen inzwischen zum Verband – angeschlossen über die VdFw-Landesverbände Hessen, Bayern und Sachsen. Zudem ist der VdFw Mitglied der European Cider and Fruit Wine Association (AICV), Brüssel, das ist die EU-Organisation der Hersteller von Obst- und Fruchtwein, Cider, Cidre, Fruchtschaumwein und daraus hergestellten Erzeugnissen.

stats