Melitta Professional

Effizientere Produktion in Minden

10.500 Quadratmeter für Logistik, 6.500 Quadratmeter für Produktion: Seit rund 1,5 Jahren produziert Melitta seine Kaffeeautomaten in Minden.
Melitta
10.500 Quadratmeter für Logistik, 6.500 Quadratmeter für Produktion: Seit rund 1,5 Jahren produziert Melitta seine Kaffeeautomaten in Minden.

Das Familienunternehmen Melitta feierte im vergangenen Jahr seinen 111. Geburtstag. Die Marke ist mittlerweile weltweit aufgestellt, hat 5.222 Beschäftigte und 1,543 Mrd. Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2018 generiert. Insbesondere der Professional-Bereich wächst.

Die Zeichen von Melitta stehen laut Marco Gottschalk auf weiteres Wachstum. Der Chief Marketing Officer und Mitglied der Geschäftsleitung bei Melitta Professional sagt: "Die neuen Kapazitäten hier am Standort Minden schaffen die Basis für die nächste Wachstumsphase."
Gestärkt durch den nach Unternehmensangaben weltweiten Erfolg der Melitta Cafina XT-Kaffeemaschinenserie, konnte Melitta in den vergangenen Jahren neue Kunden hinzugewinnen. Im Jahr 2017 seien die Kapazitäten der Produktion daher erschöpft gewesen, an der bisherigen Produktionsstätte in der Schweiz gab es für das Unternehmen keine Möglichkeiten, weiter zu wachsen.
Kaffee-Partner von Borussia Dortmund
Der neueste Sportpartner der Melitta Group ist Bundesligist Borussia Dortmund. Seit der Saison 2019/20 arbeitet Melitta als offizieller Kaffee-Partner bei vielfältigen Kommunikations- und Marketingaktivitäten mit dem BVB zusammen. Melitta übernimmt die gesamte Kaffeeversorgung im Signal Iduna Park. So wird die Mindener Unternehmensgruppe pro Jahr mehr als 3,5 Tonnen Kaffee an die Borussia liefern.

Melitta entschied, die Bereiche Produktion und Logistik in unmittelbarer Nähe des Internationalen Technologiezentrums von Melitta Professional in Minden neu aufzubauen. "Dies ermöglicht eine noch effizientere Arbeitsweise mit kurzen Wegen", heißt es in einer Mitteilung.

Der Umzug wurde genutzt, um die Bereiche Produktion und Logistik großzügiger und effizienter aufzustellen, erläutert Bernd Buchholz, Chief Technology Officer, Chief Operating Officer und Mitglied der Geschäftsleitung. 17.000 Quadratmeter umfassen beide Bereiche, 10.500 die Logistik, 6.500 die Produktion.

In Familienbesitz

Die Firma Melitta ist nach wie vor in Besitz der Familie Bentz. Der 1986 gegründete Professional-Bereich trägt rund 11 Prozent zum Umsatz bei (2018: 1,543 Mrd. Euro) und wird laut Unternehmen demnächst die Umsatzschwelle von 200 Mio. Euro knacken.

111 Jahre Melitta
Vor 111 Jahren veränderte eine einfache, aber geniale Idee den Genuss von Kaffee: Weil sich Melitta Bentz am bitteren Geschmack ihres Kaffees störte, durchlöcherte sie eine Blechdose, legte darauf das Löschpapier aus dem Schulheft ihres Sohnes und ließ den Kaffee durchlaufen. Der weltweit erste Kaffeefilter war damit geboren und die Grundlage für die Marke Melitta gelegt. Aus dem 1908 von ihr gegründeten kleinen Betrieb ist heute eine Unternehmensgruppe mit rund 5.200 Mitarbeitern geworden, die weltweit agiert.



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Kaffee" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Kaffee"-Dossier.
stats