Metro Deutschland GmbH

Neuordnung der Geschäftsführung


Neue Doppelspitze bei Metro Deutschland: Christof Knop (l.) und Frank Jäniche.
Metro Deutschland
Neue Doppelspitze bei Metro Deutschland: Christof Knop (l.) und Frank Jäniche.

Metro Deutschland ordnet seine Geschäftsführung. Führen wird das Unternehmen künftig eine Doppelspitze mit zwei Co-CEOs. Die Änderung soll zum 31. Mai in Kraft treten, wenn der Aufsichtsrat zustimmt.

Aktuell besetzt die Position des CEO Thomas Storck. Er soll neue Aufgaben bekommen, über die das Unternehmen separat informieren will. Die neue Doppelspitze besetzen Frank Jäniche, derzeit Leiter der Region Rheinland sowie Leiter Sales, und Christof Knop, bisher CFO. So soll die nächste Entwicklungsstufe bei Metro Deutschland mit Fokus auf ein weiteres Wachstum im HoReCa-Segment (Hotels, Restaurants und Cateringunternehmen) eingeleitet werden, teilt das Unternehmen mit. 

Jäniche hat bei Metro zuletzt das Projekt Rheinland Region – Düsseldorf, Neuss, Krefeld – erfolgreich geleitet sowie das Kundenmanagement neu ausgerichtet. Bei den HoReCa-Kunden zeigt sich die Umsatzsituation in der Pilotregion Rheinland weiterhin positiv auf einem Niveau von fünf Prozent seit Beginn des Geschäftsjahres 2018/19. 

Christof Knop, aktuell CFO der Metro Deutschland, bringe umfassende operative und Finanz-Erfahrung aus seinen vorherigen Positionen, unter anderem als Director Operations bei Makro Cash & Carry Spanien und als Value Creation Director der Metro, sowie aus mehreren Jahren als Finanzinvestor außerhalb des Unternehmens mit.

Ex-CEO Thomas Storck hatte die Position im Frühjahr 2016 übernommen. In den vergangenen drei Jahren habe er mit dem Geschäftsführungsteam die Stabilisierung und Repositionierung von Metro Deutschland erfolgreich vorangetrieben, heißt es. Er habe entscheidend dazu beigetragen, das Fundament für weitere Veränderungen zu legen. Vorstand und Operating Partner der Metro AG seien aber zu dem Schluss gekommen, dass für die nächste Stufe eine weitere Intensivierung der kundenzentrischen Transformation notwendig sei, teilt das Unternehmen mit.

stats