S.Pellegrino

#SupportRestaurants-Kampagne gestartet

San Pellegrino hat mit der Social-media-Kampagne #supportRestaurants der Gastronomie eine Bühne gegeben. In Videos kommen zu Wort: (v.l.) Daniel Gottschlich, Christoph Kunz, The Duc Ngo und Tim Raue.
S.Pellegrino
San Pellegrino hat mit der Social-media-Kampagne #supportRestaurants der Gastronomie eine Bühne gegeben. In Videos kommen zu Wort: (v.l.) Daniel Gottschlich, Christoph Kunz, The Duc Ngo und Tim Raue.

Wie umgehen mit den finanziellen Verwerfungen und Herausforderungen durch die Corona-Pandemie? S.Pellegrino hat mit Betroffenen gesprochen und für sie die Social-Media-Kampagne #SupportRestaurants lanciert.

"Für mich war das die härteste Zeit meines Berufslebens, seitdem ich mit 17 angefangen habe zu arbeiten", verrät etwa Tim Raue im Gespräch mit S.Pellegrino. Als Partner der Gastronomie wollte sich S.Pellegrino in der durch die Corona-Pandemie verursachten Notlage einbringen. Um herauszufinden, wie man am besten helfen kann, schwärmte das S.Pellegrino-Team in ganz Deutschland aus, um mit Restaurant-Betreibern und ihren Küchen-Crews zu sprechen.

Der Branche eine Stimme geben

Ein Ergebnis: Gastronomen kommen unter dem Hashtag #SupportRestaurants in Videos selbst zu Wort. Ihre emotionalen Geschichten zeugen von Kampfgeist und stehen stellvertretend für die gesamte Branche, so die Kampagnen-Macher. Ihr Ziel sei es, den Menschen Hoffnung zu geben, und bei Gästen wieder die Lust zu wecken, in ihren Lieblingsrestaurant essen zu gehen.
Über die Kampagne unterstützt S.Pellegrino Gastronomen mit Sachspenden wie etwa im Rahmen der Initiative "Frankfurt bleibt stabil" oder mit 100 Metro-Gutscheinen im Wert von je 500 Euro als Re-Start-Hilfe – T-Shirts mit dem Hashtag #SupportRestaurants inklusive.


stats